18. Februar 2021 / 12:25 Uhr

Mithilfe eines Geschichtsvereins: Zwickaus Fans planen Fußball-Museum

Mithilfe eines Geschichtsvereins: Zwickaus Fans planen Fußball-Museum

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Fans des Fußball-Drittligisten FSV Zwickau sind immer für Übeerraschungen gut.
Die Fans des Fußball-Drittligisten FSV Zwickau sind immer für Übeerraschungen gut. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/dpa-Bildfunk
Anzeige

Der FSV Zwickau blickt auf über einhundert Jahre Fußball-Geschichte zurück. Fans wollen diese nun aufarbeiten und mit Hilfe eines Vereins in einem Museum präsentieren.

Zwickau. Eine große Party wird es auch dieses Mal nicht geben. Wie schon beim Hinspiel verhindert die aktuelle Corona-Lage, dass die Fans vom FSV Zwickau und von Dynamo Dresden am Samstag (14.00 Uhr) ein gemeinsames Fußballfest feiern können. Fast 15.000 Zuschauer werden dennoch – zumindest im Geiste – mit dabei sein. Denn der Drittligist aus Westsachsen startete vergangene Woche den Verkauf von „Geistertickets“.

Anzeige

Bereits im Mai des vergangenen Jahres sammelte der FSV mithilfe einer virtuellen Sonderzug-Aktion Geld, um die Corona-Krise zu meistern und kulturelle Einrichtungen zu unterstützen. Genau 75.180 Passagiere begleiteten den FSV durch die fünf Jahrzehnte seines Bestehens.

Mehr zum FSV Zwickau

In Anlehnung an diese Aktion haben sich nun einige Vertreter der aktiven Fanszene des Clubs dazu entschieden, die Vereinsgeschichte aufzuarbeiten. „Unsere Geschichte ist bislang wild verteilt, teils verschwunden und schwer greifbar“, erklärte Chris Scheundel.

Nicht nur virtuelle Darbietung

Er ist einer von knapp 20 Fans, die dafür Anfang Januar den Verein „Zwickauer Fußballgeschichten e.V.“ gründeten. Anhand verschiedener Projekte soll die Vergangenheit „greifbar und öffentlich zugänglich“ gemacht werden. Auf den Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram wird aktuell die gemeinsame Geschichte der Zwickauer und Dresdner Vereine präsentiert.

Anzeige

Doch nicht nur virtuell sollen Fans und Interessierte in die Zwickauer Fußballgeschichte eintauchen. Der Geschichtsverein hat größere Pläne, wofür er die Mithilfe aller Vereinsfreunde benötigt. „Unser oberstes Ziel ist es, in Zwickau ein stationäres Museum aufzubauen“, kündigte der Vorsitzende Scheundel an. Dafür hätten Sammler bereits einige Devotionalien übergeben, auch wenn Finanzierung und Ort noch offen sind. „Das Vorhaben wird viel Zeit in Anspruch nehmen“, sagt der 24-Jährige.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.