06. Juli 2019 / 21:03 Uhr

UFC 239 - Große Chancen für Jon Jones und Amanda Nunes

UFC 239 - Große Chancen für Jon Jones und Amanda Nunes

Sebastian Kuhnert
SPORTBUZZER-Nutzer
USER-BEITRAG
Anzeige
Anzeige

Der kommende Samstag hält für euch ein besonderes Ereignis bereit:

Anzeige
Anzeige

Aufgrund der Feier zum amerikanischen Unabhängigkeitstag startet die UFC (Ultimate Fighting Championship) diesen Juli erneut ein Top-PPV für alle Kampfsportfans.

Bei der UFC 239 könnt ihr diesmal zwei Titelkämpfe sehen. Und zwar kämpfen Thiago Santos gegen Jon Jones und Holly Holmes gegen Amanda Nunes. Kamerateams der UFC sind auf dem Weg, damit ihr auch beim UFC-Countdown die Möglichkeit habt hinter den Kulissen dabei zu sein.

Kommt das Pay-Per-View diesmal ohne Drama aus?

Für Jon Jones wäre ein Kampf ohne Vorkommnisse und Dramen doch endlich wünschenswert. Als angehende MMA-Legende sieht er im Moment nur den Kampf und will sich von Nebengeräuschen jeglicher Art keinesfalls ablenken lassen. Die Kommission von Nevada sah bei Jon Jones derzeit keine Probleme und stellte ihm in der vergangenen Woche eine Lizenz zum Titelkampf aus.

Der New Yorker MMA-Kämpfer sieht nun die große Chance, um seine exzellente Position im Halbschwergewicht deutlich auszubauen und eventuell doch mehr Glamour zu verbreiten, als es letztens möglich war.

Ein anderer Gegner fordert von Jon Jones wesentlich mehr

Denn im März dieses Jahres war die Verteidigung seines Titels gegen Anthony Smith wahrlich glanzlos. Er gewann zwar mit einem bemerkenswerten Punktsieg gegen Smith, doch die Fans erwarten von Jon Jones eigentlich etwas Außergewöhnliches.

Mit dem 35-jährigen Thiago Santos tritt ein Gegner an, der im Käfig wenig Behutsamkeit kennt. Der Brasilianer "Marreta" bietet stets spektakuläre Kämpfe sowie mengenweise Knockouts. Also genau die Art Kampf, die für Jones eine Gelegenheit sein kann, um selbst erneut seine Highlights zur Schau zu stellen.

Die große Chance für Amanda Nunes

Vorher kann jedoch Amanda Nunes ihre Karriere neu schreiben. In Las Vegas tritt die Brasilianerin gegen Holly Holm an, diesmal mit professioneller Ausstattung vom Fightshop. Besiegt Nunes auch die ehemalige Boxerin Holm, hätte sie neben Ronda Rousey und Miesha Tate jede Kämpferin geschlagen, die überhaupt jemals einen UFC-Titel des Bantam-Gewichts besessen hat. Zudem ist Amanda Nunes bereits Champ-Champ im Federgewicht.

Die "Preachers Daugther" Holly Holm gilt als Außenseiterin in diesem Kampf, da sie seit drei Jahren lediglich zwei ihrer sechs Kämpfe gewonnen hat. Im Bantam-Gewicht war es nur einer von vier. Trotzdem bleibt die 37-Jährige gefährlich.

 

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt