08. August 2019 / 11:02 Uhr

Möglicher Hoeneß-Abschied: FC Bayern denkt über Umzug der JHV nach

Möglicher Hoeneß-Abschied: FC Bayern denkt über Umzug der JHV nach

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Uli Hoeneß im vergangenen Jahr auf der JHV des FC Bayern im Audi Dome. In diesem Jahr wird die Versammlung wohl in der Olympiahalle stattfinden.
Uli Hoeneß im vergangenen Jahr auf der JHV des FC Bayern im Audi Dome. In diesem Jahr wird die Versammlung wohl in der Olympiahalle stattfinden. © imago images / Sammy Minkoff
Anzeige

Der FC Bayern München steht vor einem Führungswechsel: Präsident Uli Hoeneß dürfte Ende August seinen Abschied von der FCB-Spitze erklären. Ein Nachfolger steht bereit - der FCB treibt die Planungen für die Jahreshauptversammlung voran, auf der Hoeneß seinen großen Abschied bekommen könnte.

Anzeige
Anzeige

Auf der letzten Jahreshauptversammlung des FC Bayern München ging es hoch her: FCB-Mitglied Johannes Bachmayr griff Präsident Uli Hoeneß scharf an, rügte den mächtigen Boss für die Einmischung ins operative Geschäft, das Nachtreten gegen ehemalige Führungskräfte oder Ex-Spieler wie Juan Bernat. Schauplatz damals: Der Audi Dome im Münchner Westpark.

Auch in diesem Jahr wird Uli Hoeneß bei der JHV des FC Bayern im Vordergrund stehen - aus gutem Grund, denn der Ur-Münchner, seit Ende der 1970er Jahre der bestimmende Mann beim deutschen Rekordmeister, wird im November wohl nicht mehr als Präsident kandidieren und sich von der Vereinsspitze des FCB zurückziehen. Das berichtete die Bild im Juli. Bislang hat Hoeneß sich noch nicht im Detail geäußert, ein Abgang gilt jedoch als wahrscheinlich.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Kicker spekuliert: JHV-Umzug in die Olympiahalle?

Deshalb plant der FC Bayern um - und spielt laut Kicker mit dem Gedanken, die Jahreshauptversammlung zu verlegen. Grund: Wegen des wahrscheinlichen Hoeneß-Abschieds wird bei der JHV mit einem größeren Publikumsaufkommen gerechnet als in den Jahren zuvor. Bisher reichte der Audi Dome mit rund 7000 Plätzen für die Mitglieder aus. Der FCB könnte 2019 in der Olympiahalle nahe des alten Olympiastadions tagen. Diese Arena fasst 12.000 Plätze.

Mehr zum FC Bayern

Hoeneß will sich bis 29. August intern erklären. Als möglicher Nachfolger gilt der frühere Adidas-Boss Herbert Hainer. Hoeneß würde neben seinem Posten als FCB-Präsident auch den Job als Vorsitzender des Aufsichtsrates verlieren.