03. März 2019 / 18:26 Uhr

"Moral und Herz reichen nicht": Reislingen unterliegt Goslar mit 4:5

"Moral und Herz reichen nicht": Reislingen unterliegt Goslar mit 4:5

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Foto: Tim Schulze, Neuhaus, Fußball-Landesliga, SV Reislingen/Neuhaus - Goslarer SC
Viel Herz gezeigt: Trotzdem verlor Reislingen/Neuhaus (am Ball Fabio Cinquino) gegen Goslar (weiße Trikots) mit 4:5 - nach zwischenzeitlichem 0:4-Rückstand. © Tim Schulze
Anzeige

Viel fehlte nicht, und die Landesliga-Fußballer des SV Reislingen/Neuhaus hätten nach einem ganz schlechten Start gegen Schlusslicht Goslarer SC noch gepunktet - doch das Team zog mit 4:5 (1:4 ) den Kürzeren. Damit rutschte Reislingen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Anzeige
Anzeige

Das Kellerduell hatte kaum richtig begonnen, da zappelte der Ball bereits erstmals im Netz hinter SV-Keeper Linus Eichenberg: Goslars Tahir Darboe schloss einen Konter zur Gäste-Führung ab, es war die erste richtige Chance des Spiels. Keine zwei Minuten später erhöhte Malte Jahn mit einem Schuss aus der zweiten Reihe auf 2:0, einen erneuten Konter nutzte wieder Darboe - Reislingen lag nach gerade einmal elf Minuten mit 0:3 hinten.

Entschieden war damit aber noch lange nichts: Die Hausherren machten Druck, glaubten an ihre Chance, wieder ins Spiel zu kommen - waren aber weiter anfällig: Nach einem Einwurf schob Goslars Filipe Almeida zum 4:0 ein. Noch vor der Pause dann der erste Hoffnungsschimmer für den SV: Alix Koua Koutou verwertete einen Pass in die Spitze zum ersten Reislinger Treffer.

Mehr zum SV Reislingen/Neuhaus

Und die Gastgeber versuchten es weiter, trafen durch Luca Rabsahl zunächst aber nur die Latte (57.). Dann musste Eichenberg zweimal einen noch höheren Rückstand verhindern, parierte stark. Koua Koutou entfachte das Hoffnungs-Feuer in der Folge mit seinem zweiten Treffer zum 2:4 so richtig, ein unnötiges Gegentor führte aber zum 2:5. Marcel Krassow (86.) per sehenswertem 30-Meter-Freistoß und Torben Brechbühler (90.+2) brachten Reislingen dann noch einmal ganz nah ran - es reichte jedoch nicht mehr.

"Wir haben Herz gezeigt", sah SV-Trainer José Salguero anschließend das Positive. Doch die Niederlage schmeckte ihm unterm Strich natürlich nicht: "Die Gegentore waren zu einfach. Nach dem 2:4 bekommen wir einen blöden Gegentreffer, bei dem sich jeder auf den anderen verlässt." Der schlechte Start sei der Knackpunkt gewesen: "Am Anfang hat uns die Konsequenz gefehlt. Moral und Herz reichen nicht, um die Fehler auszubügeln", so der Coach. Aber: Krisenstimmung herrscht beim SV nicht. Salguero betont: "Wir müssen weitermachen! Auch solche Situationen muss man meistern."

SVR: Eichenberg - Löwner, Brechbühler, Krause (65. Krieger) - Koua Koutou, Rabsahl, Friedrich (69. Karatas), Carusone, Menzel - Krassow, Cinquino.

Tore: 0:1 (9.) Darboe, 0:2 (10.) Jahn, 0:3 (12.) Darboe, 0:4 (35.) Almeida, 1:4 (43.) Koua Koutou, 2:4 (72.) Koua Koutou, 2:5 (76.) Frank, 3:5 (86.) Krassow, 4:5 (90.+2) Brechbühler.

Gut gekämpft, dennoch verloren: Reislingen/Neuhaus (blaue Trikots) holte trotz 0:4-Rückstands fast noch Zählbares, unterlag aber Goslar (weiße Trikots) mit 4:5. Zur Galerie
Gut gekämpft, dennoch verloren: Reislingen/Neuhaus (blaue Trikots) holte trotz 0:4-Rückstands fast noch Zählbares, unterlag aber Goslar (weiße Trikots) mit 4:5. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN