06. Juni 2019 / 16:12 Uhr

Moritz Mecker und Max Wichelmann kommen zu Eutin 08

Moritz Mecker und Max Wichelmann kommen zu Eutin 08

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Moritz Mecker geht von Rapid Lübeck zu Eutin 08. 
Moritz Mecker geht von Rapid Lübeck zu Eutin 08.  © Agentur 54°
Anzeige

Mit den Transfers vom Rapid-Torhüter und Youngster vom Preetzer TSV sind Personalplanungen abgeschlossen

Anzeige
Anzeige

Oberligist Eutin 08 kann mit Torhüter Moritz Mecker (SC Rapid Lübeck) und Max Wichelmann (TSV Preetz U19) zwei weitere Neuzugänge für die kommende Spielzeit vermelden.

Moritz Mecker sagte Phönix Lübeck ab

Der 22-jährige Mecker von Verbandsligist Rapid war auch beim Ligakonkurrenten 1. FC Phönix Lübeck im Gespräch, hat sich jedoch für einen Wechsel zu den Ostholsteinern entschieden, wo er die Lücke nach dem Weggang Lennart Weidner (Gettorfer SC) schließen soll. „Der Wechsel ist fix“, bestätigte Eutins Sportlicher Leiter „Eddy“ Schultz, der mit der Mannschaft zurzeit auf der Abschlussfahrt auf Mallorca ist, auf LN-Nachfrage.

"Ich sehe bei Eutin ein super sportliche Perspektive für mich. Dennis (Jaacks, d. Red.) ist ein Trainer, den ich schon länger kenne und schätze. Klaus Hartwich, der die U19 dort trainiert und jahrelang mein Trainer war, konnte mir ebenfalls nur Positives über den Verein erzählen. Zudem studiere ich in Kiel und habe dadurch eine kürzere Anfahrt. Letztendlich war es allerdings ein Bauchentscheidung", erklärt Mecker seinen Wechsel.

Mehr zur Oberliga Schleswig-Holstein

Die Offensive soll Max Wichelmann verstärken. Der Nachwuchsstürmer kommt aus der U19 des Preetzer TSV in die Rosenstadt. "Max hat in der U19 des Preetzer TSV mit vielen Toren auf sich aufmerksam machen können und seine Offensivqualitäten unter Beweis gestellt. Herzlich Willkommen am Waldeck in Eutin, wir freuen uns auf Dich", teilten die Eutiner am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite mit.

Zukunft von Rasmus Tobinski weiter ungeklärt

"Damit sind unsere Planungen für die neue Saison abgeschlossen" so Schultz. Einzig die Zukunft von Torjäger Rasmus Tobinski ist unverändert offen. "Hier gibt es nichts Neues zu vermelden."

Volker Giering und Clemens Behr

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt