17. Oktober 2020 / 14:08 Uhr

Schwere Fingerverletzung mit Notoperation: Ex-Recke Morten Olsen fällt lange aus 

Schwere Fingerverletzung mit Notoperation: Ex-Recke Morten Olsen fällt lange aus 

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wird seinem Klub lange Zeit fehlen: Ex-Recke Morten Olsen.
Wird seinem Klub lange Zeit fehlen: Ex-Recke Morten Olsen. © imago images/Ritzau Scanpix
Anzeige

In der vergangenen Saison begeisterte Morten Olsen noch die Fans der TSV Hannover-Burgdorf, inzwischen ist er in seine dänische Heimat zurückgekehrt. Seinem neuen Klub GOG Håndbold wird Olsen nun für lange Zeit fehlen, der Spielmacher hat sich schwer am äußeren kleinen Fingergelenk der rechten Hand verletzt - sogar eine Notoperation war nötig. 

Anzeige

Was für bittere Nachrichten für Ex-Recke Morten Olsen: Der Däne hat sich schwer am äußeren kleinen Fingergelenk der rechten Hand verletzt. Sein neuer Klub, der dänische Erstligist GOG Håndbold, teilte mit, dass der Spielmacher wohl erst nach der Weihnachtszeit wieder ins Geschehen eingreifen kann.

Der Däne musste sich sogar einer Notoperation unterziehen, "der Finger war völlig gebrochen", wie Olsen selbst gegenüber dem dänischen Sender TV2 mitteilte. Sogar schlimmere Konsequenzen drohten: "Sie dachten, dass es das Normalste wäre, es zu amputieren. Glücklicherweise habe ich sie überredet, einen Versuch zu unternehmen, es zu retten."

Mehr zur TSV Hannover-Burgdorf

"Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht mit der Mannschaft auf dem Feld stehen kann."

Für den aktuellen Tabellenzweiten der dänischen Liga wiegt der Ausfall Olsens natürlich schwer. "Das ist natürlich ein harter Schlag für die Mannschaft", so Trainer Nicolej Krickau. "Es ist natürlich schade für Morten. Wir müssen jetzt mit den Spielern spielen, die uns zur Verfügung stehen."

Olsen selbst ärgert sich wohl am meisten über die Verletzung: "Es tut mir wirklich leid, dass ich nicht mit der Mannschaft auf dem Feld stehen kann. Wir hatten einen wirklich guten Saisonstart und freuen uns auf einen aufregenden Herbst mit Spielen in der EHF European League. Ich würde gerne ein Teil davon sein, aber jetzt muss ich noch einige Zeit damit verbringen, mich zu erholen."

Großen Anteil am Aufschwung der Recken

Bis zum Sommer 2020 spielte Olsen noch für die TSV Hannover-Burgdorf, dann zog es ihn zurück in seine dänische Heimat. Bei den Recken war er über fünf Jahre ein enorm wichtiger Spieler und überzeugte als überragender Spielmacher. Olsen hatte großen Anteil am Aufschwung in der vergangenen Saison, die die Recken auf einem starken vierten Tabellenplatz beendeten.