10. April 2020 / 17:41 Uhr

Motorsport-Ass Kirchhöfer anstatt im Rennwagen in der Charity-Spur

Motorsport-Ass Kirchhöfer anstatt im Rennwagen in der Charity-Spur

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
Rennfahrer Marvin Kirchhöfer (links) und Sven Rübner in Leipzig
Rennfahrer Marvin Kirchhöfer (links) und Sven Rübner in Leipzig © André Kempner
Anzeige

Marvin Kirchhöfer, der mittlerweile in der Schweiz lebt, war wieder in Leipzig aktiv. Der Motorsportstar fuhr leckeren italienischen Brotsalat ins St. Elisabeth-Krankenhaus in den Süden der Stadt.

Anzeige

Leipzig. Eine kleine, angenehme Trainingseinheit absolvierte Leipzigs Rennsport-Ass Marvin Kirchhöfer am Karfreitag. Ehe sich der 26-Jährige aufs Rad schwang und vom Lokal Hundertwasser zum St. Elisabeth fuhr, reichte ihm Fußball-Promi Ralf Rangnick (61) große Papiertüten. Darin gut verpackt: Italienischer Brotsalat. „Gute Fahrt, schöne Ostern“, schickte Rangnick den jungen Mann auf Charity-Tour zum Krankenhaus im Süden der Stadt. Per Auto wurden 15 Portionen Kartoffelsuppe und Hühnerfrikassee geliefert.

„Die Krankenschwestern haben sich über das Osteressen sehr, sehr gefreut“, fasste Kirchhöfer den Einsatz für die Heldinnen in der Corona-Krise zusammen. Motor der Gute-Zweck-Geschichte ist Sven Rübner, Chef des Sportwagenclubs, der wiederum R-Motorsport-Fahrer „MK“ als Hauptsponsor unterstützt.

Kirchhöfer fährt lieber vor Fans

Dass die Boliden, speziell der Aston Martin Vantage GT 3, in der Garage stehen, daran lässt sich in der momentanen Situation nichts ändern. Das erste Rennwochenende der GT World Challenge soll Ende Juni in Zandvoort über die Piste gehen. „Anfang Juli“, mutmaßt Rübner als Auftakttermin. Dann könnten auch die geplanten Charity-Aktionen, darunter für die Ralf-Rangnick-Stiftung, starten. Wahrscheinlich aber findet die Rundenhatz vor leeren Tribünen statt.

„Klar fahre ich lieber vor den Fans. Aber wenn es nicht anders geht, dann so. Die Fans können die Rennen wenigstens im Fernsehen verfolgen“, sagt Marvin Kirchhöfer und will gar nicht an eine Komplettabsage denken. „Leider gibt es momentan zu viele Fragezeichen. Was ist richtig? Was ist falsch?“

Weitere Meldungen vom Motorsport aus der Region

Der Hunger auf Tempo, Tempo, Tempo ist immer noch extrem groß. In der vergangenen Saison fuhr der Leipziger mit Wahlheimat Schweiz auch im ADAC GT Masters. Präsentation der Callaway Corvette war im Lokal Hundertwasser. Diesmal sitzt Kirchhöfer nicht im Cockpit. Weil sein Hauptarbeitgeber R-Motorsport nur ein Auto im 34er Feld hat, fahren dort die DTM-Nachrücker.

MK setzt auf Fisch, Gemüse und Nudeln

Als Corvette-Pilot müsste Marvin gegen seine eigenen Kollegen antreten. Gut zu wissen: Einen Kirchhöfer zum Anfassen wird es für seine Anhänger und Partner auf jeden Fall geben. Wenn es der eng gestrickte Zeitplan hergibt, versucht „MK“ zudem, persönlich bei Myelin-Projekt-Terminen da zu sein.

Abwarten, einen Energiedrink nehmen, auf Fisch, Gemüse und Nudeln setzen, zuallererst sich fit halten, lautet die Devise des bekennenden Adrenalin-Junkies. In Luzern gelten ähnliche Corona-Maßnahmen wie in Leipzig. Sachse Marvin Kirchhöfer schwingt sich aufs Rad, läuft und ist auf Berg-Tour.