16. Februar 2022 / 17:34 Uhr

MPK-Beschluss offiziell: Ab März wieder mehr Fans in Bundesliga-Stadien zugelassen

MPK-Beschluss offiziell: Ab März wieder mehr Fans in Bundesliga-Stadien zugelassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bundesliga-Stadien werden ab dem 25. Spieltag wieder voller.
Die Bundesliga-Stadien werden ab dem 25. Spieltag wieder voller. © IMAGO/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Die Klubs der Bundesliga dürfen ab dem 25. Spieltag wieder mehr Fans in ihren Stadien begrüßen. Dies ist das Ergebnis des Bund-Länder-Treffens am Mittwoch. Beim Viertelfinale des DFB-Pokals gelten demnach noch die bislang bestehenden Regeln.

Die Bundesliga-Vereine können bald wieder mehr Fans in ihren Arenen empfangen. Ab dem 4. März ist bei Sport-Veranstaltungen im Freien bundesweit eine maximale Auslastung von 75 Prozent der jeweiligen Stadion-Kapazität zulässig. Insgesamt darf eine Personenzahl von 25.000 Zuschauenden allerdings nicht überschritten werden. Dies ist das Ergebnis des Bund-Länder-Treffens am Mittwoch. Keine Veränderungen gibt es derweil bei den grundsätzlichen Voraussetzungen für einen Besuch einer Arena. So müssen medizinische Masken getragen und die geltenden Hygienekonzepte eingehalten werden. Es gilt die 2G- oder 2GPlus-Regelung.

Anzeige

Bislang galt in den Bundesliga-Stadien mit Ausnahmen eine Höchstgrenze von 10.000 Fans. Dies hatten die Staatskanzleien zuletzt festgelegt. In Bayern sind seit Dienstag bereits 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauer in den großen Stadien zugelassen, die maximale Auslastung lag bei 50 Prozent. RB Leipzig hatte bereits am Sonntag mitgeteilt, mit Genehmigung des Gesundheitsamtes beim Europa-League-Spiel am Donnerstag gegen Real Sociedad San Sebastián 24.758 Fans zulassen zu dürfen.

Mit Blick auf die Partien der Bundesliga bedeuten die neuen Beschlüsse konkret, dass die neuen Regelungen ab dem 25. Spieltag gelten. Beim Viertelfinale des DFB-Pokals greifen die Lockerungen hingegen noch nicht. Die Runde der letzten acht Mannschaften ist für den 1. und 2. März terminiert.