14. Juni 2019 / 23:06 Uhr

MSV Zossen verpflichtet Alban Feta

MSV Zossen verpflichtet Alban Feta

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Neuzugang Alban Feta und der sportliche Leiter des MSV Zossen, Thomas Böhm.
Neuzugang Alban Feta und der sportliche Leiter des MSV Zossen, Thomas Böhm. © Verein
Anzeige

Landesklasse Ost: Der Kosovare lief in der vergangenen Saison noch für die SG Großziethen auf.

Anzeige

Der MSV Zossen gibt nach der Verpflichtung von Bennet Wengler und Thomas Poznanski den dritten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Alban Feta verpflichtet der Tabellen-Achte der Landesklassse Ost einen erfahrenen Mittelfeldspieler. Feta spielte in der U17 und U19 für den Hamburger SV und war in der vergangenen Rückrunde für den BFC Preussen, dem zukünfitgen Club von Ex-Weltmeister Thomas Häßler, aktiv - kam dabei jedoch nur auf einen Einsatz.

Anzeige

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2019/20.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Auch im Fußballkreis Dahme-Fläming war der 25-Jährige schon aktiv: In der Hinserie der vergangenen Spielzeit absolvierte der Kosovare neun Partien für die SG Großziethen in der Landesliga Süd. Das Trainerteam des MSV, bestehend aus Noro Schwarz und Thomas Sperling ließ verlauten, dass man bei der Verpflichtung konkrete Vorstellungen gehabt hat: „Wir verfügen über eine qualitativ, hochwertige, homogene Mannschaft, die überdurchschnittlich jung ist. Was diese junge Mannschaft jetzt noch brauchte, ist Erfahrung und Führung“, gab Schwarz zu.

Aktuelles aus dem Fußballkreis Dahme/Fläming

Auf der Facebook-Seite äußerte sich Feta zu den Gründen des Wechsels zum MSV: "Ich hatte aus beruflichen Gründen, die letzten sechs Monate in Zossen zu tun und fuhr jeden Morgen an der Sportanlage in Dabendorf vorbei. Ich dachte mir, mal wieder auf Rasen spielen wäre schön. Umso erfreuter war ich, als mich der sportliche Leiter vom MSV kontaktierte", äußerte der leidenschaftliche Futsal-Spieler, der für den FC Liria aktiv ist und dem nach mehreren guten Gesprächen schnell klar war, "dass ich in dieses gesuchte Anforderungsprofil passe. Mein erster Eindruck vom MSV war sehr positiv. Viele junge Spieler, das Trainerteam, sowie das Team dahinter, haben klare Vorstellungen, das hat mich sehr begeistert. Meine sportlichen Ziele sind ganz klar, zu helfen, die junge Mannschaft sportlich weiter zu entwickeln und das bestmögliche Ergebnis zu erzielen."