06. März 2021 / 12:55 Uhr

MTV Gamsen: Ludwig und Deppe übernehmen für Ende

MTV Gamsen: Ludwig und Deppe übernehmen für Ende

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Übernehmen den MTV Gamsen: Sebastian Ludwig (r.) wird den Bezirksligisten künftig trainieren, Stefan Deppe (l.) steht ihm als Co-Trainer zur Seite.
Übernehmen den MTV Gamsen: Sebastian Ludwig (r.) wird den Bezirksligisten künftig trainieren, Stefan Deppe (l.) steht ihm als Co-Trainer zur Seite.
Anzeige

Der MTV Gamsen begrüßt ab der kommenden Saison ein neues Trainer-Duo: Sebastian Ludwig wird künftig das Sagen haben, Stefan Deppe greift ihm als Co-Trainer unter die Arme. Der aktuelle Coach Ralf Ende bleibt dem Team aber erhalten.

Anzeige

Trainerwechsel im Sommer: Für Ralf Ende ist nach der laufenden Saison Schluss als Trainer des Fußball-Bezirksligisten MTV Gamsen - für ihn übernehmen Sebastian Ludwig, aktuell beim Nachbarn SSV Kästorf II (Kreisliga Gifhorn B), und Stefan Deppe (zuletzt SV Leiferde) als Co-Trainer. Das bedeutet jedoch nicht den Abschied von Ende, der das Team im Herbst 2019 nur vier Monate nach seiner vorherigen Amtszeit in Gamsen erneut übernommen hatte.

Anzeige

Aus beruflichen Gründen fehlt Ende die Zeit, als Coach weiterzumachen - trotzdem muss der MTV nicht auf den scheidenden Coach verzichten: Er bleibt als Teammanager an Bord, wird sich zudem um Dinge wie die Arbeit mit Sponsoren kümmern. "Das Engagement von Ralf und Co-Trainer Ingo Matzellus ist gar nicht hoch genug einzuschätzen, sie leisten eine hervorragende Arbeit. Für uns ist es unheimlich wichtig, dass Ralf bei uns bleibt und sich organisatorisch auch weiter um das Team kümmern wird", so MTV-Spartenleiter René Dethlefs.

Mehr Gifhorner Fußball

Bei der Suche nach den Nachfolgern war Ende derweil ebenfalls involviert. "Ich freue mich unheimlich auf die Zusammenarbeit mit Sebastian und Stefan. Wir hatten sehr intensive Gespräche, in denen sich gezeigt hat, dass unsere Philosophie mit den Vorstellungen der beiden zu 100 Prozent übereinstimmt." Ludwig hatte Kästorfs Zweite 2019 zurück in die Kreisliga geführt, aktuell ist das Team in der B-Staffel Fünfter. Nun folgt also der Sprung in die Bezirksliga, erstmals wird Ludwig eine Erstvertretung coachen.



Für Ludwig war der Wechsel zum Nachbarn nicht die leichteste Entscheidung: "Obwohl ich eigentlich aus Wagenhoff komme, bin ich Kästorfer durch und durch. Ich hatte insgesamt zwölf schöne Jahre beim SSV, der Verein liegt mir am Herzen", so Ludwig. "Der Wechsel ist aber der logische nächste Schritt, um mich eventuell irgendwann größeren Aufgaben widmen zu können." Co-Trainer Deppe kennt Ludwig derweil schon "seit 15 Jahren. Wir haben bei Teves zusammen gearbeitet, uns auf dem Platz immer wieder gegenübergestanden."

Deppe ins Boot zu holen war dabei die Idee des MTV. "Als der Vorschlag kam, habe ich sofort zugesagt", erklärt Ludwig. Bis zum Saisonende, in welcher Form auch immer es kommen mag, verspricht der Trainer aber: "Ich gebe bis zum letzten Tag beim SSV 120 Prozent. Ich möchte nicht unten reingeraten oder das kaputt machen, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben."

Ende ist sich derweil sicher: "Sebastian und Stefan sind sehr ehrgeizig und können über Jahre die bereits aufgebaute Struktur weiterentwickeln. Wir sind in der Sparte sehr gut aufgestellt und können optimistisch in die Zukunft blicken."

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!