11. April 2019 / 17:19 Uhr

MTV Geismar benötigt Siege für den Klassenerhalt

MTV Geismar benötigt Siege für den Klassenerhalt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lennart Versemann empfängt mit dem MTV Geismar den VfB Fallersleben.
Lennart Versemann empfängt mit dem MTV Geismar den VfB Fallersleben. © Schneemann
Anzeige

Mit einem Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt empfängt der MTV Geismar, Vorletzter der Handball-Verbandsliga, den favorisierten Tabellendritten MTV Fallersleben. Spielbeginn ist am Sonnabend um 18 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Die ebenfalls für Sonnabend geplante Begegnung der HG Rosdorf-Grone gegen Eintracht Hildesheim II wurde wegen Baumaßnahmen am undichten Dach der Rosdorfer Sporthalle auf den 25. April verlegt. Der TV Jahn Duderstadt will nach der gerade gelungenen Oberligarückkehr nun auch Verbandsligameister werden und dieses Ziel mit einem Sieg beim Aufsteiger MTV Groß Lafferde im Kreis Peine unterstreichen.

MTV Geismar – VfB Fallersleben (Sbd., 18 Uhr, SH Geismar II). Mit dem Schwung des jüngsten 32:26-Sieges bei der ebenfalls abstiegsgefährdeten HSG Heidmark will der Tabellenvorletzte MTV Geismar gegen den Favoriten VfB Fallersleben antreten. „Mit dem Erfolg in der Heide haben wir jedenfalls noch einmal ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt“, ist Mittelmann Lennart Versemann überzeugt.

„Viele andere Mannschaften haben uns schon abgeschrieben. Aber durch unser Team ist in dieser Woche noch einmal ein Ruck gegangen. Wir wollen jetzt mit aller Gewalt den Klassenerhalt erzwingen. Der hat bei uns oberste Qualität“, bestärkt Versemann seine Kampfansage.

Der MTV will sich besser als im Hinspiel präsentieren

„Wir wollen uns im Gegensatz zum Hinspiel deutlich besser präsentieren“, ergänzt Trainer Dominik Kemke, der am vergangenen Wochenende aus Krankheitsgründen die Mannschaft nach Heidmark nicht begleiten konnte und nunmehr auf schnelle Genesung baut.

18:29 hatte der MTV das Hinspiel beim erfahrenen VfB Fallersleben verloren. Mit dem derzeitigen Verbandsliga-Torschützenkönig Kris Behrens (164) und Marco Schöttke (103) haben die Gäste gefährliche Werfer aufzubieten. Jens Kusterer, der beste MTV-Torjäger (79 Tore), sieht der Realität ins Auge: „Gegen Fallersleben muss natürlich wieder ein Sieg her, genauso wie in den Spielen danach. Ein Sieg allein reicht jetzt nicht mehr aus.“ Matthias Tiepner ist privat verhindert. Ein Fragezeichen steht hinter Lasse König, der noch an einer Verletzung am Sprunggelenk laboriert.

Weil am kommenden Wochenende in der IGS-Sporthalle I ein bundesoffenes Tischtennisturnier des TTV Geismar stattfindet, spielen die MTV-Handballer in der direkt angrenzenden IGS-Halle 2.

Duderstadt will nach Aufstieg auch den Meistertitel

MTV Groß Lafferde – TV Jahn Duderstadt (Sonnabend., 19 Uhr). Eine frohe Botschaft kommt aus dem Lager des TV Jahn: „Es muss nicht operiert werden“, freut sich Til Winkler, der am vergangenen Wochenende wegen eines Nasenbeinbruches den Aufstieg in die Oberliga nur von der Bank aus miterleben konnte. „Jetzt liegt es an der Absprache zwischen dem Trainer und mir“, sagte der aus Billingshausen stammende Til Winkler über einen möglichen Einsatz.

„Natürlich sind wir froh, den Aufstieg schon erreicht zu haben. Jetzt wollen wir aber auch als Meister aufsteigen und werden daher in Groß Lafferde hochkonzentriert zu Werke gehen“, betont Trainer Christian Caillat. „Außerdem erinnern wir uns nur ungern an das Hinspiel, das wir erst in der Schlussphase gewonnen und in dem wir gerade über die Außenpositionen sehr viel Tore bekommen haben.“

Von Ferdinand Jacksch

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt