05. November 2019 / 14:30 Uhr

MTV Gifhorn bestreitet Test gegen Eintracht Braunschweig

MTV Gifhorn bestreitet Test gegen Eintracht Braunschweig

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wiedersehen: Am Mittwoch empfängt der MTV Gifhorn (r. Mathes Hashagen) Eintracht Braunschweig zum Test in der Flutmulde.
Wiedersehen: Am Mittwoch empfängt der MTV Gifhorn (r. Mathes Hashagen) Eintracht Braunschweig zum Test in der Flutmulde. © David Borghoff
Anzeige

Wiedersehen nach etwas mehr als vier Monaten: Fußball-Oberligist MTV Gifhorn bestreitet am Mittwoch, 6. November (Anstoß 18.30 Uhr) ein Testspiel gegen Eintracht Braunschweig. Für Youngster Charlie Kolmer wird es eine Premiere.

Anzeige
Anzeige

Erst Ende Juni hatte die Mannschaft von Trainer Michael Spies im Rahmen der Saisonvorbereitung beim Drittligisten getestet - diesmal steigt die Partie in der Flutmulde. Damals hatte es für den MTV eine deutliche 1:11-Niederlage gegeben, Edwin Berg erzielte den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:9. „Da habe ich leider gefehlt“, bedauert Kolmer. Diesmal kann der schlaksige 1,96-Meter-Riese mit dabei sein: „Das ist auf jeden Fall etwas Besonderes, solche Spiele hat man nicht jede Woche. Ich denke, dass Braunschweig bei uns ordentlich Dampf machen wird. Aber ich freue mich drauf.“

Gegen die Eintracht dürfte Kolmer auch wieder von Beginn an auflaufen, seinen Stammplatz hat er sich nach einer eher durchwachsenen Rückrunde zurückerobert. „Es ist so gelaufen, wie ich es mir vor der Saison vorgestellt hatte. Damals war ich mit dem Abitur beschäftigt und war mit dem Kopf nicht ganz beim Fußball. Jetzt bin ich wieder voll dabei“, sagt der Mittelfeldmann. Mit seiner Körpergröße ist er eine Waffe in der Luft, gleichwohl scheut er keinen Zweikampf und versucht immer wieder, das Offensivspiel anzukurbeln. Allerdings sagt Trainer Michael Spies, „dass ich die Bälle noch schneller nach vorn spielen soll. Kämpferisch ist er zufrieden“, so Kolmer.

Oberliga: MTV Gifhorn gegen BW Tündern 3:2

Oberliga: MTV Gifhorn (gelbe Trikots) gegen BW Tündern 3:2. Zur Galerie
Oberliga: MTV Gifhorn (gelbe Trikots) gegen BW Tündern 3:2. ©
Anzeige

Mit dem bisherigen Saisonverlauf des MTV ist der Abräumer zufrieden, weiß aber auch, dass mehr als Platz neun (20 Zähler) möglich gewesen wäre: „Es läuft auf jeden Fall besser als in der vergangenen Saison, aber wir hätten schon ein paar mehr Punkte holen können.“ Das dürften auch Vater Jörg und Opa Adolf so sehen, die den 20-Jährigen bei jedem Auswärtsspiel begleiten und anschließend mit dem Spieler fachsimpeln. „Es freut mich immer, wenn sie mitkommen. Aber dann kriege ich natürlich von Opa auch schon mal einen Spruch zu hören“, so Charlie Kolmer schmunzelnd.

Am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Atlas Delmenhorst können Papa und Opa Kolmer den Junior nicht spielen sehen, der MTVer hatte sich beim 1:1 bei den Freien Turnern Braunschweig die fünfte Gelbe Karte abgeholt und muss nun ein Spiel pausieren. Das hat aber auch was für sich, denn: „So kann ich gegen die Eintracht ordentlich Gas geben“, kündigt Kolmer an.

Tickets für das Spiel gibt es ausschließlich an den Tageskassen. Stehplätze kosten 10 Euro (für Kinder bis 14 Jahre kostenlos) und Sitzplätze 13 Euro.

Mehr zum MTV Gifhorn
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN