16. Juli 2021 / 17:35 Uhr

MTV Gifhorn mit Doppel-Einsatz, Testspiel-Auftakt für Isenbüttel

MTV Gifhorn mit Doppel-Einsatz, Testspiel-Auftakt für Isenbüttel

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
An diesem Wochenende zweimal im Einsatz: Lasse Denker (M.) und die Oberliga-Fußballer des MTV Gifhorn.
An diesem Wochenende zweimal im Einsatz: Lasse Denker (M.) und die Oberliga-Fußballer des MTV Gifhorn. © Britta Schulze
Anzeige

Fußball-Oberligist MTV Gifhorn ist am Wochenende doppelt im Einsatz, unter anderem am Sonntag beim SSV Kästorf. Für Landesligist MTV Isenbüttel steht gegen Türk Gücü Helmstedt der erste Test der Vorbereitung an. Auch Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg und Landesligist SV Calberlah testen.

Anzeige

SG Bösdorf I/ Etingen/ Rätzlingen II - MTV Gifhorn (Samstag, 15 Uhr) und SSV Kästorf - MTV Gifhorn (Sonntag, 15 Uhr): Bereits am Samstag (15 Uhr) testet der MTV Gifhorn bei der SG Bösdorf I / Etingen/Rätzlingen II, 24 Stunden später geht es zu Landesligist SSV Kästorf. „Natürlich wollen wir gute Ergebnisse sehen“, sagt Trainer Michael Spies. „Aber das Wichtigste ist für uns, dass wir die Dinge im Spiel umsetzen, die wir vorher trainiert haben.“ Bei den Kästorfern werden, wie schon am Donnerstag beim 2:2 gegen den WSV Wendschott, einige Stammspieler fehlen. Deshalb kommt der Test für Trainer Sajmir Zaimi zu einem ungünstige Zeitpunkt. Der SSV-Coach ist sich dennoch sicher: „Wir werden eine gute Mannschaft auf dem Platz stehen haben und freuen uns auf die Aufgabe, gegen einen attraktiven Gegner zu spielen.“

Anzeige

FC Nordkreis - Lupo/Martini Wolfsburg (Sonntag, 16 Uhr in Wahrstedt): Wie der MTV Gifhorn hätte auch Lupo/Martini Wolfsburg an diesem Wochenende gern zweimal getestet, doch die U19 des VfL Wolfsburg sagte die für Samstag angedachte Partie aufgrund von Personalproblemen ab. Mit dem VfB Germania Halberstadt war schnell ein Ersatz-Gegner gefunden, doch auch der Nordost-Regionalligist sagte aus organisatorischen Gründen wieder ab. So testet der Oberligist nur am Sonntag gegen den Helmstedter Kreisligisten FC Nordkreis. Die Partie findet anlässlich des 75-jährigen Bestehens des SuS Wahrstedt statt. "Ich hätte den Spielern gern mehr Spielzeit gegeben, aber wir können es nicht ändern", so Lupo-Trainer Giampiero Buonocore, der mit seiner Mannschaft stattdessen am Samstag eine Trainingseinheit absolvieren lassen wird.

Mehr zum Amateurfußball

SV Reislingen/Neuhaus - SV Calberlah (Sonntag, 14.30 Uhr in Neuhaus): Nach einem 2:0-Sieg im ersten Testspiel gegen Lupo/Martini Wolfsburg und dem wetterbedingten Ausfall beim TSV Sülfeld, ist der Landesligist SV Calberlah am Sonntag bei Bezirksligist SV Reislingen/Neuhaus zu Gast. „In erster Linie dient uns das Spiel immer noch zur Eingewöhnung. Trainingseinheiten sind wichtig, ersetzen aber nicht die Abläufe in einem Spiel“, so Calberlah-Trainer Stefan Timpe. Dass Calberlah das klassenhöhere Team ist, soll seine Mannschaft möglichst auch auf dem Spielfeld zeigen. Timpe: „Ich möchte sehen, dass wir eine gewisse Dominanz entfachen und Präsenz zeigen. Unser Anspruch muss sein, das Spiel gestalten zu wollen.“

MTV Isenbüttel - FC Türk Gücü Helmstedt (Sonntag, 15 Uhr): Am Sonntag steht für Landesligist MTV Isenbüttel der erste Test an, Bezirksligist Türk Gücü Helmstedt ist zu Gast. Für Trainer Rouven Lütke geht es auch darum, nach diversen Zu- und Abgängen das richtige System für die kommende Spielzeit zu finden. Denn für Lütke ist nach dem Abgang von Petrus Amin zum FSV Schöningen klar: „Wir werden definitiv anders spielen, da wir nicht mehr den klassischen Stoßstürmer in den eigenen Reihen haben.“ Der Test biete sich an, um Spieler auch auf bisher ungewohnten Positionen zu testen. Lütke: „Es geht darum, zu sehen, wo wir stehen und wo unsere Defizite sind. Für diesen ersten Test ist Türk Gücü ein guter Gegner.“

Lupo sucht weiteren Testspiel-Gegner

Für den 24. Juli fand Lupo einen weiteren Testspiel-Gegner, nachdem ein anderer Verein aufgrund organisatorischer Gründe abgesagt hatte. Für die Italiener geht es dann zum Hannoveraner Landesligisten STK Eilvese (16 Uhr), davor geht es noch zu den weiteren Landesligisten MTV Isenbüttel (20. Juli, 19 Uhr) und SV Calberlah (21. Juli, 19 Uhr). Ein weiterer Test vor dem ersten Oberliga-Spieltag beim 1. FC Germania Egestorf-Langreder am 15. August (15 Uhr) steigt beim TSV Germania Lamme (28. Juli, 19 Uhr). Für das Wochenende des 31. Juli/1. August sucht Lupo noch nach einem Testspiel-Gegner ab Landesliga aufwärts.