12. Juli 2019 / 12:27 Uhr

MTV Gifhorn richtet Test des VfL Wolfsburg aus: "Das ist etwas Besonderes"

MTV Gifhorn richtet Test des VfL Wolfsburg aus: "Das ist etwas Besonderes"

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Foto; Boris Baschin, SPORT, Flutmulde in Gifhorn, Fußball, Sportbuzzer-Spiel, Veltins-Auswahl - VfL Wolfsburg , Testspiel, Saison 2018/19, Saisonvorbereitung, Hol den Vfl, 07.07.2018, Waz,
Spielen am Samstag in Gifhorn: Yannick Gerhardt (l.) und der VfL testen in der Flutmulde gegen VVV-Venlo. © Boris Baschin
Anzeige

Am Samstag (15.30 Uhr) bestreitet der VfL Wolfsburg sein drittes Testspiel dieser Sommer-Vorbereitung - in der Gifhorner Flutmulde empfängt der Fußball-Bundesligist den niederländischen Klub VVV-Venlo. Ausrichter ist der MTV Gifhorn, bei dem die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.

Anzeige
Anzeige

In den vergangenen Jahren war immer das SPORTBUZZER-Spiel (fällt 2019 aus), in dem eine Auswahl mit Spielern aus der Region die VfL-Profis herausgefordert hatte, in Gifhorn ausgetragen worden. Diesmal richtet der MTV einen Test zweier Erstligisten aus. "Da haben wir keine Routine, aber wir freuen uns, dass das Spiel bei uns stattfindet", sagt Olaf Thornagel, Leiter der Fußball-Abteilung des MTV Gifhorn. Er sorgt zusammen mit seinem Team für einen reibungslosen Ablauf. Der Aufbau läuft, Getränke-Buden und Podeste für Kameras werden aufgestellt, Ordner mussten besorgt und eingewiesen werden, für die Mannschaften wird es nach dem Spiel Essen geben. Thornagel: "Das ist eine Belastung, aber es ist auch etwas Besonderes, weil es außerhalb des Alltags ist. Es macht großen Spaß."

VfL Wolfsburg gegen SM Caen: Der Test in Bildern

Sicher im Passspiel: Oliver Glasner Zur Galerie
Sicher im Passspiel: Oliver Glasner ©
Anzeige

Auch der nahezu immer gute Rasen wurde noch mal bearbeitet. "Der Platz ist in einem sehr guten Zustand. Die Wünsche des VfL bezüglich der Wässerung wurden umgesetzt", betont Thornagel. Und auch für das Rahmenprogramm ist gesorgt: Es wird eine Hüpfburg, ein Glücksrad, einen Infostand, einen Fanartikel-Verkauf sowie eine Schussgeschwindigkeits-Messanlage geben.

Eine Besonderheit bei der Organisation: "Wir wissen erst seit zwei Wochen von dem Spiel", so Thornagel. Aufgrund der Kurzfristigkeit wird es keinen Ticketvorverkauf geben. Karten gibt es lediglich an den Tageskassen, die ab 13.30 Uhr geöffnet sind. Der VfL rechnet mit 2000 bis 2500 Zuschauern.

Mehr zum VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt