28. Oktober 2018 / 12:32 Uhr

Nicht per Kopf: Thorben Schierholz schießt den MTV Ilten beim Blauen Wunder auf die Siegerstraße

Nicht per Kopf: Thorben Schierholz schießt den MTV Ilten beim Blauen Wunder auf die Siegerstraße

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Iltens Thorben Schierholz (links) gewinnt das Kopfballduell gegen Niklas Fragge vom Blauen Wunder.
Iltens Thorben Schierholz (links) gewinnt das Kopfballduell gegen Niklas Fragge vom Blauen Wunder. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Viel ist nicht passiert in der ersten Halbzeit der Partie SG Blaues Wunder gegen MTV Ilten. Dann brachte Thorben Schierholz die Gäste in Führung und leitete damit den nächsten Erfolg seiner Mannschaft ein. "Das war ein völlig verdiener Sieg", lobte Trainer Bastian Klaus.

Anzeige

Der MTV Ilten hat in der Bezirksliga 2 seinen Aufwärtstrend fortgesetzt: Beim bisherigen Tabellensechsten SG Blaues Wunder kam die Mannschaft um das Trainerduo Florian Schierholz und Bastian Klaus zu einem 3:1 (1:0)-Erfolg und ist somit im vierten Spiel in Serie ungeschlagen geblieben. „Das war ein völlig verdienter Sieg bei einem bisher so heimstarken Gegner“, betonte Klaus, dessen Team den Kontrahenten in der Tabelle überholte und nun selbst Rang sechs bekleidet.

Anzeige

Schierholz trifft kurz vor der Pause

Auf dem Sportplatz des Post SV Hannover am Bischofsholer Damm lieferten sich die Teams in der ersten Halbzeit zwischen den Strafräumen eine kampfbetonte Partie. Torchancen waren bis unmittelbar vor der Pause Mangelware, doch bevor der Halbzeitpfiff ertönte traf Thorben Schierholz mit einem Schuss aus 15 Metern, der im Gehäuse des Blauen Wunders einschlug, zur 1:0-Führung des MTV.

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 2 zwischen der SG Blaues Wunder und dem MTV Ilten

Ilten Thorben Schierholz (links) springt noch höher als sein Mitspieler David Suljevic. Zur Galerie
Ilten Thorben Schierholz (links) springt noch höher als sein Mitspieler David Suljevic. ©

„Wir kamen dann noch motivierter und energischer aus der Kabine und machten viel Druck nach vorn“, unterstrich Klaus. Das große Engagement wurde weiter belohnt: Fabian Holz gelang nach Vorarbeit von Tim Ebeling in der 60. Minute mit seinem ersten Pflichtspieltor das 2:0. Mit einer tollen Einzelleistung legte Tobias Politze sieben Minuten später zum 3:0 nach.

Bank überzeugt, trifft aber nicht

Der eingewechselte Julian Bank, der ebenso wie Christoph Bettmann aus der zweiten Mannschaft kommt und überzeugen konnte, besaß eine große Chance für einen weiteren MTV-Treffer.

Mehr Berichte aus der Region

Marek Hasenpatt konnte in der Nachspielzeit nur noch für Ergebniskosmetik beim Team von Michael Wohlatz sorgen. Schon am Mittwoch ist der MTV im vorgezogenen Rückspiel gegen den MTV Engelbostel/Schulenburg am Ball. „Wir wollen uns für die 1:2-Hinspielniederlage vor zwei Monaten revanchieren“, sagte Klaus, der wieder auf die zuletzt verhinderten Patrick Glage und Paul Gustke zurückgreifen kann.