13. April 2020 / 09:57 Uhr

Fünf Neuzugänge für den MTV Immensen: "Hoffen noch auf den Klassenerhalt"

Fünf Neuzugänge für den MTV Immensen: "Hoffen noch auf den Klassenerhalt"

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
MTV Immensen (Kreisliga 1): 38 gelb, 3 gelb-rot, 5 rot (Quote: 5,12)
Der MTV Immensen hat sich noch nicht mit dem Abstieg abgefunden. © Michael Plümer
Anzeige

Der MTV Immensen hat sich gleich mit fünf neuen Spielern verstärkt. Damit hat sich die kritische Personalsituation "wieder normalisiert". Die 33. Auflage des Stadtwerke-Lehrte-Cups im Sommer wird wohl nicht stattfinden können. 

Anzeige
Anzeige

Zu Saisonbeginn drohte dem Fußball-Kreisligisten MTV Immensen nach einem großen personellen Umbruch unter anderem mit dem Abgang der Oberliga-und Landesliga erfahrenen Akteure wie Torjäger Sebastian Ernst (zu den Alten Herren von Hannover 96), Spielertrainer Sener Samast (zum TSV Wettmar) und Mario Habel (Ende der Laufbahn) noch die komplette Auflösung.

Das sind die Bilder der Saison 2019/20 in Hannovers Amateurfußball

Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. Zur Galerie
Muss auch mal sein: Koldingens Imad Saadun muntert Sehndes Daniel Neitzke mit einem Klaps auf. ©

Ein 17 Mann-Kader für den Klassenerhalt

Mit einem nur dreizehn Spieler umfassenden Kader schleppte sich der MTV dann unter der Regie des neuen Spielertrainerduos Jacup Tüfekci und Okan Samast durch die bisherige Spielzeit. Doch das aktuelle Ligaschlusslicht, das vor vier Wochen noch den Abgang von Marcel Kattenhorn (früher SV Ramlingen/Ehlershausen) zum Nachbarn TSV Dollbergen vermeldete, hat jetzt personell nachgelegt.

Gleich fünf Spieler schlossen sich dem MTV an: Es sind Delil Savucu, zuvor in der Kreisliga bei Inter Burgdorf und dem SV Hertha Otze am Ball, Dogan Savucu (Inter Burgdorf), Ferhat und Ünal Demiray (beide zuvor beim 1. FC Burgdorf und Inter Burgdorf) sowie Justin Eichner von der TSV Burgdorf II. "Die Personalsituation hat sich wieder normalisiert, und wenn es dann wirklich mit dem Fußballspielen weitergehen kann, dann hoffen wir mit dem 17 Mann-Kader noch den Klassenerhalt zu schaffen", sagte Helmut Ehrenberg, der sich als Sportlicher Leiter des MTV wegen der Corona-Pandemie jedoch nicht mit dem MTV-Traditionsturnier beschäftigt.

Mehr Berichte aus der Region

"Es gibt überhaupt keine Planungen für das Turnier"

Die 33. Auflage des ältesten Cups im Altkreis, einst als Hanomag-Cup ausgetragen und seit Jahren jeweils im Juli als Stadtwerke-Lehrte-Cup über die Bühne gegangen, wird wohl erstmals nicht stattfinden können. "Es gibt überhaupt keine Planungen für das Turnier", betont Ehrenberg.