19. März 2021 / 11:17 Uhr

MTV Isenbüttel verstärkt sich mit einem Platendorf-Quartett

MTV Isenbüttel verstärkt sich mit einem Platendorf-Quartett

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Einer von vier Neuen: Isenbüttels Coach Rouven Lütke freut sich im Sommer auf Berkan Gülabi (am Ball), er gehört zum Quartett das vom TuS Neudorf-Platendorf kommt.
Einer von vier Neuen: Isenbüttels Coach Rouven Lütke freut sich im Sommer auf Berkan Gülabi (am Ball), er gehört zum Quartett das vom TuS Neudorf-Platendorf kommt. © Lea Rebuschat/Sebastian Preuß
Anzeige

Der Ausgang der laufenden Saison ist noch unklar, für die kommende Spielzeit hat sich Fußball-Landesligist MTV Isenbüttel aber bereits verstärkt: Ein Quartett kommt vom TuS Neudorf-Platendorf.

Anzeige

Dass Fußball-Bezirksligist TuS Neudorf-Platendorf jede Menge Abgänge zu verzeichnen haben wird, war bereits klar, ein TuS-Quartett hat nun einen neuen Verein für die kommende Saison gefunden: Berkan Gülabi, Vitali Kast, Eduard Sening und Tahir Gökkus wechseln zur neuen Spielzeit zu Landesligist MTV Isenbüttel.

Anzeige

Drei der vier Neuen haben Verbindungen zum MTV. Sening hatte bereits bis 2013 für den MTV gekickt, wechselte dann zum MTV Gamsen und später nach Platendorf, nun ist der Torjäger zurück an alter Wirkungsstätte. Auch Gökkus trug in der Vergangenheit bereits das Isenbüttel-Trikot, war 2018 vom MTV nach Platendorf gewechselt und wird künftig gemeinsam mit seinen Cousins Ömer, Emre und Deniz spielen.

Bei Gülabi ist MTV-Coach Rouven Lütke die Verbindung. "Berkan hat damals schon für mich beim SV Sprakensehl gespielt, kennt daher auch noch Ole Hildebrandt", erklärt Lütke, der sich auf einen Allrounder freut: "Berkan kann eigentlich alles. In Sprakensehl haben wir sogar mal ein Spiel mit ihm im Tor gewonnen, weil unser Keeper Michael Schnaase ausgefallen war."

Auch Tahir Gökkus sieht Lütke als vielseitig einsetzbar, ähnlich ist es mit Kast in der Zentrale: "Er kann von Sechs bis Zehn alles spielen. Ein toller Typ und Spieler", so Lütke, der zudem auf eine weitere Qualität des Routiniers hofft: "Mit Piet Amin verlieren wir ja unseren Leader, er ist super wichtig für die Truppe - ich hoffe, dass Vitali diese Lücke ein wenig schließen kann."

Sening sei derweil wie auch in Platendorf als Stürmer eingeplant. "Die vier sind starke Zugänge, die uns als Mannschaft weiterbringen werden", glaubt Lütke. "Es ist toll, dass sie kommen, gleichzeitig aber natürlich schade, dass Platendorfs Bezirksliga-Truppe nächste Saison in dieser Form nicht mehr existieren wird."