05. September 2021 / 23:38 Uhr

MTV Rehren A/R mit 2:2 beim VfL Bückeburg II "nicht unbedingt unzufrieden"

MTV Rehren A/R mit 2:2 beim VfL Bückeburg II "nicht unbedingt unzufrieden"

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Julian Lattwesen
Julian Lattwesen und der MTV Rehren A/RV schrammen in Bückeburg an einer Niederlage vorbei. © Uwe Kläfker
Anzeige

Bückeburger Reserve führt bereits 2:0, ehe die Rehrener im Bezirksliga-Duell zurückschlagen. Ausgleich fällt kurz vor dem Abpfiff.

VfL Bückeburg II – MTV Rehren A/R 2:2.

Die Zweite des VfL Bückeburg erfindet sich gerade neu. Während früher bei ihrem Hurra-Fußball selten etwas herauskam, hat sie jetzt den pragmatischen, den defensiven Fußball für sich entdeckt. Sie trotzte einem überlegenen MTV Rehren A/R ein 2:2 ab. VfL-Trainer Steffen Potthast räumte ein: „Rehren machte in der ersten Halbzeit das Spiel, wir die Tore.“ Die Gäste waren sogar über die gesamte Spielzeit das dominierende Team.

Anzeige

Nach einem 0:2 ein 2:2, damit muss man nicht unbedingt unzufrieden sein

Dennoch konnte MTV-Trainer Raphael Idel dem Ergebnis einen positiven Aspekt abringen: „Nach einem 0:2 ein 2:2, damit muss man nicht unbedingt unzufrieden sein.“ Die beiden Bückeburger Tore in der ersten Halbzeit platzten mitten in die Sturm- und Drangphase der Gäste. Phlipp Spannuth machte das erste in der 8. Minute, als er in einen Schuss von Dennis Peter hineinlief. Das 2:0 erzielte Marlon Wilkening Illescas, als er einen zweiten Ball mit Vollspann nahm und traf (41.).

Der MTV Rehren A/R ließ sich aber nicht entmutigen und blieb in der zweiten Halbzeit dran. „Oft haben wir das aber nicht schön zu Ende gespielt“, ärgerte sich Idel. Trotzdem fielen die zwei Tore. Nick Bergmann legte sich in der 52. Minute den Ball 30 Meter vor dem Tor noch mal zurecht und traf genau in den Winkel. Auf den Ausgleich mussten die Gäste bis zur 90. Minute warten. Marlon Jahn setzte den Ball an den Pfosten, Marvin Jahn den Abpraller mit einem Kopfball ins Tor. Zuvor hätte die VfL-Reserve bei drei guten Konterchancen das Spiel auch entscheiden können.

VfL Bückeburg II: Kreft, Büsing, Wilkening Illescas, Peter, J.-E. Raschke, Könemann, Spannuth (66. Evers), Wagener (63. Rohrbach), Battaglia, Buchwald, Maier (75. Koller, 83. Voiges).

MTV Rehren A/R: Hammer, Pinkenburg, Metzner (46. Meyer), Thies, Lattwesen, Marlon Jahn, Wlodarski (46. Groschke), Sommer (64. Thiele), Kauder, Marvin Jahn, Bergmann.