08. März 2019 / 14:01 Uhr

MTV Riede: Mit personellen Sorgen zum Tabellenletzten

MTV Riede: Mit personellen Sorgen zum Tabellenletzten

Reiner Tienken
Weser-Kurier
Fu§ball-Bezirksliga: RW Achim - MTV Riede:
Dennis KlŠtke (Riede)
FOTO: Bjšrn Hake
Fällt wohl für den Rest der Saison aus: Dennis Klätke. © Björn Hake
Anzeige

Bei der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf ist die Eppler-Elf favorisiert, doch die zahlreichen Ausfälle machen dem Bezirksligisten zu schaffen

Anzeige

Zwei Gegentore kurz vor Spielschluss kosteten der TSG Wörpedorf-Grasberg-Eickedorf bei der 1:3-Hinspielniederlage gegen den MTV Riede einen möglichen Punktgewinn. Nun hofft die Mannschaft von Trainer Marco Miesner im Rückspiel auf mehr Fortune in der Endphase. Abschlüsse standen in dieser Woche beim Schlusslicht verstärkt auf dem Trainingsplan. Der Aufsteiger offenbarte zuletzt wenig Effektivität bei seinen Großchancen. „Wir müssen mal eiskalt sein vor dem Tor“, fordert Miesner sein Team zu mehr Killerinstinkt auf. Alexander Fahrenholz ist aus dem Urlaub zurück. Azad Kurnaz droht mit Verletzung noch mehrere Wochen auszufallen. Der MTV Riede erwartet unterdessen eine kampfbetonte Partie auf tiefem Geläuf.

Mehr zur Bezirksliga Lüneburg 3

"Es wird sicherlich kein Selbstläufer, denn Wörpedorf ist nicht so schlecht, wie es ihr Tabellenplatz aussagt", betont MTV-Trainer Thorsten Eppler und führt fort: "Wir müssen den Kampf annehmen und unsere spielerische Überlegenheit ausspielen". Einfach wird es auch aufgrund der engen Personaldecke nicht werden. Während Dennis Klätke wahrscheinlich die gesamte Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird (Außenmeniskus), wackeln auch die Meyer-Brüder Torben (angeschlagen) und Hendrik (krank). Zudem seien weitere Spieler krank, für die es ein Kampf gegen die Zeit wird. "Es ist wie immer sehr eng. Dennoch werden wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen und versuchen, die drei Punkte mitzunehmen", betont Eppler.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Grasberg