23. April 2021 / 13:55 Uhr

München bleibt EM-Gastgeber: So reagiert der DFB auf die UEFA-Entscheidung

München bleibt EM-Gastgeber: So reagiert der DFB auf die UEFA-Entscheidung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freude beim DFB: Oliver Bierhoff (von links), Philipp Lahm und Fritz Keller fiebern den EM-Spielen in München entgegen.
Freude beim DFB: Oliver Bierhoff (von links), Philipp Lahm und Fritz Keller fiebern den EM-Spielen in München entgegen. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft darf ihre EM-Gruppenspiele in München austragen. Die UEFA bestätigte die bayerische Landeshauptstadt als Mitgastgeber der EM. Beim Deutschen Fußball-Bund ist die Freude über die positive Nachricht groß.

München bleibt Gastgeber von insgesamt vier Partien bei der im Sommer stattfindenden EM. Die Entscheidung sei getroffen worden, nachdem die lokalen Behörden bestätigt hätten, dass bei allen Partien mindestens 14.500 Zuschauer in der Allianz Arena möglich seien, teilte die UEFA am Freitag mit. “Deutschland ist eine Fußball-Nation, wir alle sind froh, weiterhin zu den Gastgebern der EM zu gehören. Auch für die weiteren Planungen aus Sicht der Nationalmannschaft ist es natürlich ein gutes Signal, dass München EM-Standort bleibt", zeigte sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erleichtert. Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw wird bei den drei Gruppenspielen gegen Frankreich (15. Juni), Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni) jeweils ein Heimspiel haben.

Anzeige

"Die Spiele der Europameisterschaft in München bedeuten ein Signal, das über den Fußball hinausgeht. Natürlich gilt das für unsere Sportler an der Basis, die dem Beginn der neuen Saison entgegenfiebern, wofür die Spiele in der Münchner Arena eine positive Weichenstellung bedeuten", sagte DFB-Boss Fritz Keller: "Aus Gesprächen mit Partnern aus der Kultur, dem Sport und der Gastronomie wissen wir aber auch, dass wir alle ein gemeinsames Signal als eine Perspektive für die Zeit nach der Pandemie brauchen." Daher freue sich der DFB über die Bestätigung der UEFA und auf "tolle Spiele" bei der EM in München. "Vielleicht sogar vor Publikum, wenn es die pandemische Entwicklung zulässt", so Keller.

DFB-Elf mit vier Spielen in München?

Neben den drei Vorrundenspielen der deutschen Nationalmannschaft soll ein Viertelfinale in der Münchener Allianz Arena stattfinden. Besonders dieses K.o.-Runden-Spiel am 2. Juli hatte bis zuletzt auf der Kippe gestanden, da sich die UEFA an einem anderen Spielort mehr Zuschauer erhofft hatte. Die DFB-Elf würde laut Spielplan aber nur als Gruppendritter zu einem Viertelfinale nach München zurückkehren.

Anzeige

Ex-Nationalspieler Philipp Lahm ist als DFB-Organisationschef für die Münchner Partien bei der Europameisterschaft zuständig. "Corona bestimmt unser komplettes Leben. Die Gesundheit und der Schutz der Menschen haben für uns höchste Priorität. Die Spiele der EM in München sollen aber schon im kommenden Sommer Vorfreude auf die Zeit nach der Pandemie machen", erklärte Lahm. Daher werde man gemeinsam mit der Stadt, dem FC Bayern und dem Team der Allianz Arena weiterhin sorgfältig und verantwortungsvoll vorbereiten und organisieren. "Und wir danken unseren Partnern in der Stadt München, der Bundesregierung und dem Freistaat Bayern, dass sie unsere Planungen unterstützen", so der Ex-Kapitän der DFB-Elf.