20. Oktober 2019 / 18:39 Uhr

Nach "Muschi"-Aussage gegen Schiedsrichter: So reagieren Badstuber und Stuttgart - Lange Sperre möglich

Nach "Muschi"-Aussage gegen Schiedsrichter: So reagieren Badstuber und Stuttgart - Lange Sperre möglich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stuttgart-Spieler Holger Badstuber muss nach einer Schiedsrichter-Beleidigung um eine Sperre bangen.
Stuttgart-Spieler Holger Badstuber muss nach einer Schiedsrichter-Beleidigung um eine Sperre bangen. © dpa
Anzeige

Nach seiner Gelb-Roten Karte im Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Holstein Kiel ist Holger Badstuber im Spielertunnel ausgerastet - und beschimpfte die Schiedsrichter als "Muschis". Jetzt haben sich Badstuber selbst und Sportdirektor Sven Mislintat zum Vorfall geäußert.

Anzeige
Anzeige

Wutanfall in der 2. Liga: Bei der 0:1-Niederlage im Duell gegen Holstein Kiel am Sonntag war VfB-Stuttgart-Star Holger Badstuber mit Gelb-Rot vom Platz geflogen. Daraufhin bedachte er das Schiedsrichtergespann offenbar mit einer deutlichen Beleidigung: "Ihr seid Muschis geworden", soll der 30-Jährige zu Schiedsrichter Benedikt Kempkes gesagt haben. Badstuber hatte seinem Gegenspieler vehement am Trikot von Kiels Angreifer Janni Serra gezogen. Die erste Gelbe Karte war in der ersten Hälfte fällig geworden, als Badstuber nach einem Dribbling über den halben Platz den Ball verlor und daraufhin einen Kieler umgegrätscht hatte.

50 ehemalige Spieler des VfB Stuttgart und was aus ihnen wurde

Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! Zur Galerie
Kevin Kuranyi, Jens Lehmann, Philipp Lahm und Timo Werner - was aus ihnen und viele weiteren Ex-Spielern des VfB Stuttgart wurde, erfahrt Ihr hier! ©
Anzeige

Lange Sperre für Holger Badstuber nach Schiedsrichter-Beleidigung?

Nach dem Platzverweis und den Schiedsrichter-Beschimpfungen des Innenverteidigers hofft Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat auf Milde und keine zusätzliche Strafe. "Ich hoffe, dass man so ein bisschen bewertet, dass die Jungs heiß sind in den Situationen und ich hoffe, dass man das Wort nicht auf die Goldwaage legt", sagte der VfB-Manager.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mislintat berichtete zudem von einem Austausch mit den Schiedsrichtern nach dem Spiel, wollte zum Inhalt aber nichts sagen. Eine längere Sperre hält er aber für möglich. "Ich weiß nicht, was für ein Druck da reinkommt, da es tatsächlich gezeigt wurde, und im TV ist es so laut. Es ist nicht auszuschließen, es liegt nicht in unserer Macht" sagte er. Im Spitzenspiel gegen den Hamburger SV am kommenden Samstag fehlt Badstuber dem VfB sicher.

Badstuber gibt sich via Twitter reumütig

Bei Twitter gab sich der ehemalige Nationalspieler reuig. „Hochemotionales Spiel heute. Ich habe mich ungerecht behandelt gefühlt und falsch reagiert. Das tut mir leid und ich entschuldige mich bei allen Beteiligten. Ich bin meiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden“, so der 30-Jährige.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN