10. Dezember 2021 / 08:31 Uhr

Mögliche Gegner stehen fest: So geht es für RB Leipzig in der Europa League weiter

Mögliche Gegner stehen fest: So geht es für RB Leipzig in der Europa League weiter

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Um diesen Pokal geht's in der Europa League. Zuletzt holte sich der Villareal CF die Trophäe.
Um diesen Pokal geht's in der Europa League. Zuletzt holte sich der Villareal CF die Trophäe. © Getty Images
Anzeige

Mit dem 2:1-Erfolg gegen Manchester City hat sich RB Leipzig die Teilnahme an der Europa League gesichert. Dort geht es für den Bundesligisten in den K.o.-Runden-Playoffs weiter. Die möglichen Gegner sowie Auslosungs- und Spieltermine stehen bereits fest. Wir haben alles Wichtige zusammengefasst.

Leipzig. RB Leipzigs Aus in der Champions League steht schon seit mehreren Wochen fest. Dennoch geht es dank des 2:1-Sieges gegen Manchester City am Dienstagabend europäisch weiter für den Bundesligisten, und zwar in der Europa League. Im neuen Jahr steigt RB dort in eine Art Sechzehntelfinale ein, von der UEFA auch als K.o.-Runden-Playoffs bezeichnet. Sie sind dem Achtelfinale vorgelagert.

Anzeige

Wer bestreitet die K.o.-Runden-Playoffs?

Ran müssen die Tabellenzweiten aus der Gruppenphase der Europa League (gesetzte Teams) und die Tabellendritten aus der Gruppenphase der Champions League (ungesetzte Teams). Die Gruppenersten der Europa League steigen erst mit dem Achtelfinale in die K.o.-Phase ein.

Gesetzte Teams: Betis Sevilla; Glasgow Rangers; Sporting Braga, Dinamo Zagreb; Lazio Rom; SSC Neapel; Olympiakos Piräus; Real Sociedad

Ungesetzte Team: Borussia Dortmund; RB Leipzig; FC Porto; Zenit St. Petersburg; Sheriff Tiraspol; Atalanta Bergamo; FC Barcelona; FC Sevilla.

Wann wird ausgelost und welche Regeln gelten?

Die Auslosung steigt am kommenden Montag (13. Dezember) in der Zentrale des europäischen Fußballverbandes in Nyon. Jedem gesetzten Team wird ein ungesetztes zugelost. Klubs aus dem gleichen nationalen Verband können nicht aufeinandertreffen.

Wann wird gespielt?

Die Partien sind für den 17. Februar sowie den 24. Februar angesetzt. Die Gruppenzweiten der Europa League bestreiten das Rückspiel zu Hause. Diesbezüglich herrscht für RB also bereits Planungssicherheit. Das Team um Kapitän Peter Gulacsi darf zunächst zu Hause ran, muss das entscheidende zweite Duell dann aber in der Fremde bestreiten.


Mehr zu RB

Wie geht es nach den K.o.-Runden-Playoffs weiter?

Die Sieger der Playoffs qualifizieren sich für das Achtelfinale. Dort warten die Gruppenersten der Europa League. Zu ihnen werden auf jeden Fall Olympique Lyon, West Ham United und Bayer Leverkusen gehören. Die Paarungen der Runde der letzten 16 werden am 25. Februar ausgelost. Die Partien werden am 10. und am 17. März angepfiffen.

Das Finale der Europa League steigt am 18. Mai in Sevilla. Der Sieger qualifiziert sich für die Champions League.