16. Februar 2020 / 19:57 Uhr

Nach Absage: Ludwigsfelder FC mit Trainings- statt Testspiel

Nach Absage: Ludwigsfelder FC mit Trainings- statt Testspiel

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Beim Ludwigsfelder FC musste am Sonnabend umdisponiert werden.
Beim Ludwigsfelder FC musste am Sonnabend umdisponiert werden. © Lars Sittig
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Dessau sagt wegen Personalschwierigkeiten ab - Ludwigsfelder FC leidet unter dem "Fluch der guten Tat".

Anzeige
Anzeige

Trainings- statt Testspiel beim Ludwigsfelder FC: Das am Sonnabend im Rahmen der Vorbereitung auf die Rückrunde in der NOFV-Oberliga Nord geplante Freundschaftsspiel gegen Dessau (Verbandsliga Sachsen-Anhalt) ist nach der kurzfristigen Absage des Gegners wegen krankheitsbedingter Personalprobleme ausgefallen.

„Es ist natürlich sehr, sehr ärgerlich, dass die kurzfristige Absage aus Dessau eintrudelte, weil wir doch noch mal das eine oder andere im taktischen Bereich ausprobieren wollten“, sagte LFC-Trainer Volker Löbenberg, „es wäre auch wichtig gewesen, noch einmal einen kleinen Härtetest zu haben. Die eine oder andere Position ist auch noch nicht hundertprozentig vergeben, da wollten wir auch noch mal genau bei den Kandidaten hinschauen, wer sich angeboten hätte.“

Mehr zum Sport in der Region

Besonders bitter: Der LFC litt am Samstag bei der Absage auch unter einer Art Fluch der guten Tat. Der Club hatte ursprünglich ein Dreierturnier austragen wollen, aber den dritten Konkurrenten, Einheit Bernau (Brandenburgliga), auf Bitte von Tennis Borussia Berlin für ein kurzfristig anberaumtes Testspiel beim Oberligisten freigegeben.

Das Ersatzprogramm des LFC im Waldstadion: „Wir haben ein Trainingsspiel gemacht, aber das ersetzt natürlich einen Wettkampftest nicht vollwertig“, sagt Trainer Löbenberg. Der Fahrplan bis zum ersten Rückrundenspiel am kommenden Sonnabend bei der Sp.Vg. Blau Weiß 1890 Berlin (Start: 13 Uhr): „Wir werden dreimal trainieren“, so Volker Löbenberg, „und uns dann auf den scharfen Start konzentrieren.“