09. August 2020 / 16:11 Uhr

Nach Absagenflut bei den US Open: Serena Williams bestätigt Teilnahme

Nach Absagenflut bei den US Open: Serena Williams bestätigt Teilnahme

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serena Williams will an den US Open teilnehmen.
Serena Williams will an den US Open teilnehmen. © Getty
Anzeige

Tennis-Superstar Serena Williams will bei den umstrittenen US Open teilnehmen - trotz der Coronavirus-Pandemie. Das erklärte die 38-Jährige bei einer virtuellen Pressekonferenz.

Anzeige

Die 23-malige Grand-Slam-Turniersiegerin Serena Williams hat im Gegensatz zu anderen namhaften Tennisprofis vor, bei den US Open anzutreten. „Ich kann es mir alles vorstellen, wenn es stattfindet“, sagte die 38 Jahre alte US-Amerikanerin bei einer virtuellen Pressekonferenz auf die Frage zu den US Open und einer möglicherweise anschließenden Reise nach Europa.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Bereits im Juni hatte Williams ihre Teilnahme am Grand-Slam-Turnier in New York zugesagt. Das Turnier soll trotz der Coronavirus-Pandemie vom 31. August bis zum 13. September ausgetragen werden. Ende September sollen die French Open in Paris stattfinden. Nach einer monatelangen Turnierpause spielt Williams nun beim WTA-Turnier in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky, das am Montag beginnt.

Von Deutschland in die Welt: Sportler als Botschafter

Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. Zur Galerie
Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der SPORTBUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. ©

Der spanische Titelverteidiger Rafael Nadal hatte seine Teilnahme an den US Open abgesagt. Bei den Damen wird unter anderen die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty fehlen, auch die Bad Oldesloerin Julia Görges wird nach Sky-Informationen nicht nach New York reisen. Die Weltranglisten-Zweite Simona Halep ließ ihre Teilnahme am Sonntag noch offen - genau wie Angelique Kerber. Sie werde die Entscheidung nach dem Turnier in Prag in der kommenden Woche treffen, sagte die Rumänin: „Die Bedingungen sind hart.“