08. September 2020 / 13:05 Uhr

Nach Auswärts-Pleiten: Wolfsburg Blackbirds melden sich mit Doppel-Sieg zurück

Nach Auswärts-Pleiten: Wolfsburg Blackbirds melden sich mit Doppel-Sieg zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wie schon im Home-Opener: Die Wolfsburg Blackbirds haben zu Hause den nächsten Doppel-Sieg eingefahren.
Wie schon im Home-Opener: Die Wolfsburg Blackbirds haben zu Hause den nächsten Doppel-Sieg eingefahren. © Boris Baschin
Anzeige

Spektakulärer Sieg im ersten Duell - souveräner Erfolg im zweiten. Die Verbandsliga-Baseballer der Wolfsburg Blackbirds haben nach den Niederlagen in der Vorwoche die richtige Antwort gezeigt und sich gegen die Ricklingen Blue Eagles mit einem Doppel-Sieg zurückgemeldet.

Die Verbandsliga-Baseballer der Wolfsburg Blackbirds haben sich nach ihren Auswärts-Pleiten in Göttingen eindrucksvoll zurückgemeldet und gegen die Ricklingen Blue Eagles mit 9:7 und 9:4 einen Doppel-Sieg eingefahren. Nach dem Erfolg gegen den Aufsteiger haben sich die Sportler des VfB Fallersleben mit vier Siegen und zwei Niederlagen in der oberen Hälfte der Tabelle festgesetzt.

Anzeige

Doch auch wenn die Blue Eagles Neulinge in der Liga sind, war es im ersten Duell der beiden bis zum Schluss spannend. Die Wolfsburger lagen im letzten Spielabschnitt mit einem Punkt hinten und hatten bereits zwei Spieler out. Aussichtslose Situation? Nicht für Wolfsburgs dominikanischen Outfielder Aneudys Torres Gomez: Mit einem Homerun entschied er das Spiel zugunsten der Blackbirds. "Das ist der Grund, warum wir dieses Spiel so lieben", freute sich First Baseman und Teamsprecher Steffen Bohr.

Homerun entscheidet erstes Spiel

Dass es überhaupt zu diesem engen Finale kam, verdankten die Wolfsburger ihrer Defensive, die in den Niederlagen beim amtierenden Meister Göttingen Allstars in der Vorwoche (7:17; 9:14) alles andere als sattelfest war. "Für die beiden Spiele gegen Ricklingen hatten wir uns viel vorgenommen", sagte Sascha Stäritz, Headcoach der Blackbirds. "Da haben wir ein komplett anderes Gesicht gezeigt. Damit waren wir Coaches sehr zufrieden." Das zweite Duell des Doppelspieltages (Double-Header) gewannen die Wolfsburger souverän mit 9:4 - aber eben nicht ganz so spektakulär.


Für die Blackbirds gab's zudem zwei Highlights: Zum einen gab Martin Matz sein Debüt in der ersten Mannschaft auf der dritten Base. "Zuvor konnte er schon einige Erfahrungen in der zweiten Mannschaft sammeln. Heute haben wir ihn einfach mal ins kalte Wasser geworfen. Er hat seine Sache gut gemacht", lobte Stäritz. Außerdem war Thomas Miller wieder zu Besuch am Birdcage, der US-Amerikaner musste Wolfsburg und die Blackbirds zu Beginn der Corona-Krise in Richtung seiner Heimat Boston verlassen.

Weiter geht's für die Blackbirds am Sonntag (13 Uhr) bei den Hannover Regents II.