03. Januar 2021 / 21:27 Uhr

Nach Auswechslung gegen Mainz: Bayern-Trainer Flick gibt vorsichtige Entwarnung bei Gnabry

Nach Auswechslung gegen Mainz: Bayern-Trainer Flick gibt vorsichtige Entwarnung bei Gnabry

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serge Gnabry wird dem FC Bayern wohl nicht länger fehlen.
Serge Gnabry wird dem FC Bayern wohl nicht länger fehlen. © Getty
Anzeige

Muss der FC Bayern längerfristig auf Nationalspieler Serge Gnabry verzichten? Nach der Auswechslung des Offensivspielers gab FCB-Trainer Hansi Flick nach der Partie vorsichtig Entwarnung.

Anzeige

Trainer Hansi Flick rechnet beim FC Bayern München nicht mit einem Ausfall von Nationalspieler Serge Gnabry. Der 25 Jahre alte Angreifer zog sich am Sonntagabend beim 5:2 des Tabellenführers im Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 bei einem Foulspiel von Gegenspieler Leandro Barreiro, das mit einem Elfmeter geahndet wurde, wohl nur eine Prellung am Schienbein zu.

Anzeige

„Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist. Wir müssen sehen, wie sich das entwickelt“, sagte Flick. Eine Prellung am Schienbein tue „sehr weh“, ergänzte der ehemalige Profi bei Sky. Gnabry war in der 76. Minute vom Spielfeld gehumpelt. „Ich hoffe, dass er spätestens Mittwoch wieder ins Training einsteigen kann“, sagte Flick. Die Bayern müssen bereits wieder am Freitagabend in der Bundesliga auswärts gegen Borussia Mönchengladbach antreten.

Mehr vom SPORTBUZZER

Gnabry gehört in dieser Saison zu den wichtigsten Offensivspielern der Münchner, auch wenn er noch nicht ganz das überragende Niveau des Vorjahres erreicht hat. In seinen bisherigen 20 Partien in allen Wettbewerben schoss er vier Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!