07. Juni 2021 / 21:53 Uhr

Nach Balazs-Aus: Eintracht Groß Grönau hat Nachfolger gefunden

Nach Balazs-Aus: Eintracht Groß Grönau hat Nachfolger gefunden

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der TSV Eintracht Groß Grönau geht mit Henning Meins in die neue Saison.
Der TSV Eintracht Groß Grönau geht mit Henning Meins in die neue Saison. © Agentur 54°
Anzeige

Der neue Mann an der Linie hatte zuletzt lange pausiert. Fünf Jahre lang trainierte er den Büchen-Siebeneichener SV.

Nur neun Tage nachdem Robert Balazs sein Traineramt bei Verbandsligist TSV Eintracht Groß Grönau nach anderthalb Jahren aus privaten Gründen niedergelegt hatte (wir berichteten), hat der Verein vom Torfmoor schnell einen neuen Chefcoach für sich gewinnen können. Wie der LN Sportbuzzer exklusiv erfuhr, wird Henning Meins der neue Hauptverantwortliche an der Seitenlinie.

Anzeige

Zuletzt vor fast fünf Jahren als Interimstrainer beim Kronsforder SV

Der 48-Jährige lief als Spieler unter anderem für TuS Hoisdorf, FSV Borussia Lübeck, den Kronsforder SV und den Eichholzer SV auf. Seine Trainervita: Von 2008 bis 2013 arbeitete Meins für den Büchen-Siebeneichener SV, ehe er sich für ein Engagement in der U17 des VfB Lübeck entschieden hatte. Nach einem Jahr beim Lohmühlen-Nachwuchs wurde Meins als Co-Trainer der Ligamannschaft unter Denny Skwierczynski installiert. Diesen Posten hatte er bis April 2016 inne. Im November 2016 - Meins letzte Station vor der jüngsten Zusage in Groß Grönau - war erneut der Kronsforder SV. Im November 2016 sprang er zusammen mit seinem alten Weggefährten Jürgen Voß für drei Spiele bis zur Winterpause als Interimscoach beim KSV ein, für den er schon als Jugend- und Herrenspieler auflief.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.