16. Dezember 2018 / 13:09 Uhr

Nach Bayern-Debakel: 96-Trainer Breitenreiter zählt Füllkrug an

Nach Bayern-Debakel: 96-Trainer Breitenreiter zählt Füllkrug an

Dirk Tietenberg
Twitter-Profil
André Breitenreiter lieferte sich mit Niclas Füllkrug beim Training ein heißes Wortgefecht.
André Breitenreiter lieferte sich mit Niclas Füllkrug beim Training ein heißes Wortgefecht. © Maike Lobback
Anzeige

Einen Tag nach dem 0:4 gegen die Bayern herrschte eisige Stimmung im Training bei Hannover 96. Dann wurde es hitzig: Trainer André Breitenreiter zählte Stürmer Niclas Füllkrug laut an: "Knapp 20 Prozent der Zweikämpfe gewonnen gestern. Da hast du auch keinen Ball festgemacht."

Anzeige
Anzeige

Breitenreiter reagierte in dem Zoff auf eine Beschwerde Füllkrugs. Auf engem Raum forderte Breitenreiter die Spieler zur Ballbehauptung im 1 gegen 1 auf (fünf Gruppen). Wer den Wettkampf verlor, musste 150 Meter sprinten.

Mehr zum 96-Training am Sonntag

"Wie spielst du denn den Ball, Alter!"

Füllkrug beklagte sich lautstark nach dem verlorenen Duell über ein Zuspiel: "Wie spielst du denn den Ball, Alter!" In der Lautstärke und dem Ton ging es weiter. Breitenreiter konterte: "Dann stell' doch den Körper davor. Dann gibt's auch nichts zu meckern." "Jaja, komm!" entgegnete Füllkrug. Mit der nächsten Ansage sich sich der Trainer einige Sekunden Zeit, dann rief er Füllkrug nach: "Jaja, knapp 20 Prozent der Zweikämpfe gewonnen gestern. Da hast du auch keinen Ball festgemacht." Laut Statistik hatte Füllkrug 19 Zweikämpfe geführt und 14 verloren (26 Prozent).

Hannover 96 – FC Bayern München in der Statistik: Die nackten Zahlen

Ballbesitz ist selbstverständlich nicht alles – aber mit 33 Prozent kann man gegen Bayern natürlich nichts reißen. Keine einzige Ecke und keine einzige Abseitsposition stehen ebenfalls für wenig Teilnahme am Spiel. Zur Galerie
Ballbesitz ist selbstverständlich nicht alles – aber mit 33 Prozent kann man gegen Bayern natürlich nichts reißen. Keine einzige Ecke und keine einzige Abseitsposition stehen ebenfalls für wenig Teilnahme am Spiel. ©
Anzeige

Auch Wood bekommt etwas ab

Kurz darauf folgte der nächste Zoff. Bobby Wood verlor im 1 gegen 1 und musste zum Strafsprint. Athletiktrainer Timo Rosenberg rief hinterher: "Wenn du auch immer am Boden liegst ..." Wood drehte sich zu Rosenberg um, baute sich auf und und schrie: "Was?"

Eisige Stimmung bei 96

Bei der Trainingseinheit schauten auch Manager Horst Heldt und der Sportliche Leiter Gerhard Zuber zu. Vor dem Spiel hatte sich die sportliche Leitung mit dem kompletten Trainerteam auf dem Platz besprochen. Für die Spieler wurde es eine ungemütliche Trainingsstunde zwischen 10.38 und 11.40 Uhr mit Steigerungsläufen, Zweikämpfen, Strafsprints und dem Trainingszoff zwischen Füllkrug und Breitenreiter. Die Stimmung null Grad einen Tag nach dem Bayern-Debakel: extrem frostig.

Die Roten in Noten: Die Einzelkritik zum Spiel gegen den FC Bayern München

<b>Michael Esser:</b> Unter Dauerbeschuss, Monsterparade beim Rashica-Schlenzer, am Tor schuldlos. Verhindert erneut gegen Rashica und Bargfrede das 0:2. Bester 96er: der Torwart. Bei der letzten Ecke wirft er sich rein, gibt sogar noch eine Flanke.  Note: 2 Zur Galerie
Michael Esser: Unter Dauerbeschuss, Monsterparade beim Rashica-Schlenzer, am Tor schuldlos. Verhindert erneut gegen Rashica und Bargfrede das 0:2. Bester 96er: der Torwart. Bei der letzten Ecke wirft er sich rein, gibt sogar noch eine Flanke. Note: 2 ©
Mehr zu Hannover 96

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt