17. April 2021 / 13:09 Uhr

Nach bewaffnetem Überfall: Rom-Profi Chris Smalling wünscht Dieben "sinnvolleres" Leben

Nach bewaffnetem Überfall: Rom-Profi Chris Smalling wünscht Dieben "sinnvolleres" Leben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chris Smalling wurde mit seiner Familie in Italien überfallen.
Chris Smalling wurde mit seiner Familie in Italien überfallen. © Getty
Anzeige

Ein bewaffneter Raubzug schockte am Freitag den früheren englischen Nationalspieler Chris Smalling und seine Familie. Der Profi von der AS Rom reagierte am Samstag via Twitter.

Nach einem Wohnungseinbruch bei Chris Smalling in Italien hat sich der Innenverteidiger des AS Rom bei seinen Fans für ihre guten Wünsche bedankt. „Meine Familie, obwohl geschockt, ist zum Glück unverletzt!“, schrieb der 31-jährige Brite am Samstag auf Twitter und zeigte sich großherzig gegenüber den Verbrechern.

Anzeige

Er hoffe, „dass diese Menschen einen sinnvolleren Weg finden, ihr Leben zu leben, ohne anderen solchen Schaden und Leid zuzufügen“, schrieb er und bedankte sich bei allen, die ihm ihre Unterstützung versichert hätten.

Die Diebe waren am Freitag nach Medienberichten in Smallings Haus eingedrungen und hatten ihn und seine Familie mit einer Waffe bedroht. Die Polizei hatte den Vorfall bestätigt. Die Kriminellen erbeuteten bei dem Überfall Uhren und Schmuck, wie es hieß. Die Polizei fahndet den Angaben zufolge nach drei Männern.