14. Mai 2020 / 22:18 Uhr

Nach Bruch der Quarantäne-Regeln: Heiko Herrlich wird FC Augsburg gegen Wolfsburg nicht betreuen

Nach Bruch der Quarantäne-Regeln: Heiko Herrlich wird FC Augsburg gegen Wolfsburg nicht betreuen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Augsburg-Trainer Heiko Herrlich wird sein Team gegen den VfL Wolfsburg nicht betreuen.
Augsburg-Trainer Heiko Herrlich wird sein Team gegen den VfL Wolfsburg nicht betreuen. © imago images/kolbert-press
Anzeige

Einkauf mit Folgen: Augsburg-Trainer Heiko Herrlich wird seine Mannschaft zum Bundesliga-Neustart im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg nicht betreuen. Das teilte der Trainer am Donnerstagabend mit. Zuvor hatte er zugegeben, während der Team-Quarantäne unerlaubt eingekauft zu haben.

Anzeige
Anzeige

Sein Einkauf von Handcreme und Zahnpasta hat Konsequenzen: Heiko Herrlich wird am Samstag (15.30 Uhr) im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg nicht auf der Trainerbank des FC Augsburg sitzen. Der 48-Jährige war während der Hotel-Quarantäne seiner Mannschaft einkaufen und hat damit offensichtlich gegen die Auflagen des DFL-Konzepts verstoßen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Herrlich hat nun bedauert, dass er während der Hotel-Quarantäne seiner Mannschaft einkaufen war und damit gegen die strengen Auflagen der DFL verstoßen hat. "Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungeschehen machen", wird der 48-Jährige am Donnerstagabend in einer Mitteilung des FC Augsburg zitiert. "Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden."

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Augsburg-Trainer Herrlich kündigt Konsequenzen an: Keine Leitung des Trainings und Spiel-Betreuung

Er werde daher konsequent sein und zu seinem Fehler stehen, meinte Herrlich und kündigte an: "Ich werde aufgrund dieses Fehlverhaltens das Training morgen nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen." In den nächsten Tagen werden weitere Corona-Tests durchgeführt, teilte der FCA dazu weiter mit. "Nach zwei negativen Testergebnissen wird Heiko Herrlich die Trainingsarbeit beim FC Augsburg wieder aufnehmen."

Herrlich selbst berichtete am Donnerstag von seinem Ausflug in einer Video-Pressekonferenz: "Wir sind im Hotel in Quarantäne und sollen da eigentlich auch nicht rausgehen. Es gibt aber Situationen, die es einfach erfordern", erzählte Herrlich. "Ich habe keine Zahnpasta, die ist am Ausgehen, und keine Hautcreme mehr gehabt, und dann bin ich mit meinem Trainingsanzug in der Nähe zu einem Supermarkt gegangen." Diese Ehrlichkeit wurde dem erst kurz vor der Corona-Pause neuverpflichteten Augsburg-Trainer nun zum Verhängnis.