15. April 2017 / 14:32 Uhr

Nach Busanschlag: BVB-Star Bartra aus Klinik entlassen

Nach Busanschlag: BVB-Star Bartra aus Klinik entlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Marc Bartra wurde am Samstag aus dem Krankenhaus entlassen.
BVB-Star Marc Bartra wurde am Samstag aus dem Krankenhaus entlassen. © dpa
Anzeige

Marc Bartra wurde beim Bombenanschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus schwer verletzt. Am Samstag durfte er nach einer Operation und ein paar Tagen Ruhe das Krankenhaus wieder verlassen.

Anzeige
Anzeige

Nach vier Tagen ist er endlich raus.

Beim Anschlag auf den Dortmunder Teambus am Dienstag vor dem Champions-League-Spiel gegen den AS Monaco brach sich BVB-Profi Marc Bartra eine Speiche im rechten Handgelenk, außerdem verletzten ihn „Fremdkörper-Einsprengungen“ am Arm.

Nun, vier Tage später, durfte der Spanier das Knappschaftskrankenhaus in Dortmund wieder verlassen. Abgeholt wird er von seiner Verlobten Melissa und seinen Eltern José Bartra und Montserrat Aregall.

Hier verlässt Bartra das Krankenhaus

Anschlag auf BVB-Teambus: Die Fotos aus Dortmund

Der Dortmunder Bus nach dem Anschlag. Am hinteren Teil sind die Verbeulungen durch die Detonation zu erkennen. Zur Galerie
Der Dortmunder Bus nach dem Anschlag. Am hinteren Teil sind die Verbeulungen durch die Detonation zu erkennen. ©
Anzeige

Was noch an den Anschlag erinnert: der verletzte Arm , der noch eingegipst ist. Trotzdme streckte Bartra beim Verlassen der Klinik den Daumen nach oben.

Die wichtigste Frage ist nun, wie es mit dem Spanier weitergeht.

Denn unmittelbar nach der Operation am Arm war bereits vom vorzeitigen Saisonende die Rede. Doch es besteht Hoffnung, dass er schon früher wieder auf dem Platz stehen kann.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt