16. September 2020 / 20:12 Uhr

Nach Corona-Infektion: Boxerin Scheurich darf Heimreise antreten

Nach Corona-Infektion: Boxerin Scheurich darf Heimreise antreten

Stefan Ehlers
Ostsee-Zeitung
Zeitvertreib in der Quarantäne: Boxerin Sarah Scheurich (26) beim Zeichnen im Hotelzimmer.
Zeitvertreib in der Quarantäne: Boxerin Sarah Scheurich (26) beim Zeichnen im Hotelzimmer. © privat
Anzeige

Die Quarantäne ist beendet. Die mit dem Coronavirus infizierte Schweriner Boxerin Sarah Scheurich (26) darf am Donnerstag das Trainingslager der deutschen Nationalmannschaft im österreichischen Längenfeld verlassen. 

Anzeige

Vier Tage später als geplant kann die mit dem Coronavirus infizierte Sarah Scheurich das Trainingslager der deutschen Box-Nationalmannschaft im österreichischen Längenfeld verlassen. Das Gesundheitsamt habe ihr telefonisch mitgeteilt, dass sie die Heimreise antreten kann, erzählte die 26 Jahre alte Schwerinerin. Nach gut einwöchiger Quarantäne werde sie die gut 940 Kilometer lange Fahrt am Donnerstag allein mit einem Mietwagen antreten, kündigte die Mittelgewichtlerin an.

Wie Sarah Scheurich ist nahezu die komplette Box-Nationalmannschaft (18 Sportler sowie sieben Trainer und Betreuer) im Trainingslager in Tirol positiv getestet worden. Mehrere Sportler sind bereits abgereist.