26. Februar 2022 / 14:00 Uhr

Nach Corona-Pause: Eispiraten Crimmitschau kehren schrittweise zurück

Nach Corona-Pause: Eispiraten Crimmitschau kehren schrittweise zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
IMG_7281
IMG_7281 © Thomas Heide
Anzeige

Es geht langsam wieder los: Das „Return To Play”-Protokoll greift nach der Corona-Zwangspause. Gegen die Dresdner Eislöwen soll es dann auch in der Liga weitergehen.

Crimmitschau. Die Eispiraten Crimmitschau kehren nach ihrer erneuten Corona-Zwangspause Schritt für Schritt auf das Eis zurück. Nach mehreren Spielabsagen und -verlegungen werden die Spieler des DEL2-Clubs gemäß des „Return To Play“-Protokolls aktuell wieder in den Trainingsalltag integriert.

Anzeige

Planmäßig werden die Profis der Eispiraten am Sonntag, zum Derby gegen die Dresdner Eislöwen, wieder ins Geschehen eingreifen. Nach über 20 Corona-Infektionen im Team der Westsachsen steht nun der Restart des DEL2-Clubs bevor. Wie schon nach der ersten Corona-Zwangspause im November greift für die Spieler der Eispiraten Crimmitschau, welche aktuell nach und nach ihre häuslichen Isolationen beenden, das „Return To Play“-Protokoll.

Mehr zum Sport

In Abstimmung mit Dr. Matthias Modes und Dr. Hendrik Baum, den beiden Teamärzten der Pleißestädter, stehen so aktuell verschiedenste Untersuchungen, darunter Bluttests und EKG, an. „Es ist zu berücksichtigen, dass mit Beendigung der behördlich angeordneten Quarantäne nicht automatisch Spielfähigkeit besteht, sondern eine schrittweise Leistungssteigerung aus sportmedizinischer Sicht erforderlich ist“, erklärt Geschäftsführer Jörg Buschmann. „Bei allen Entscheidungen steht die Gesundheit der Spieler absolut im Mittelpunkt.“

Anzeige

Auch deshalb wurde die für Freitag geplante Auswärtspartie der Eispiraten bei den Ravensburg Towerstars abgesagt. Wieder ins Spielgeschehen werden die Crimmitschauer am Sonntag ab 17 Uhr im Heimspiel gegen die Dresdner Eislöwen eingreifen.