X
#GABFAF
Fußball in Deutschland
Fußball-EM
Premier League
Fußball in den Regionen
Fußball International
Fussball nach Bundesländern
Motorsport
eSports
Sportmix

Nach der Verletzung von Albornoz: Wer macht Hannover 96 hinten links dicht?

Miiko Albornoz fällt für den Rest der Saison aus. Gibt Doll jetzt Talent Gloster eine Chance links hinten? © Maike Lobback / imago images

Hannover 96 hat nach der Verletzung von Miiko Albornoz (Bänderriss) und Matthias Ostrzolek (Rippenbrüche) keinen echten Linksverteidiger im Kader. Wird jetzt Nachwuchsspieler Chris Gloster ein Thema für die Partie am Sonnabend in Wolfsburg?

Sein Ausfall ist richtig bitter: Miiko Albornoz verletzte sich im Spiel gegen Schalke nach einem Tritt von Suat Serdart schwer, mit einem Bänderriss droht dem Chilenen wohl das Saison-Aus. Und das stellt Hannover 96 vor dicke Probleme! Denn neben Albornoz ist auch noch Matthias Ostrzolek nach seinen Rippenbrüchen zwar wieder im Mannschaftstraining, aber noch nicht wieder hundertprozentig fit ist. Trainer Thomas Doll hat damit keinen echten Linksverteidiger zur Verfügung.

Anzeige

Wer macht 96 jetzt hinten links dicht?

Diese Eigengewächse konnten sich bei Hannover 96 nicht durchsetzen - und das machen sie heute

Zur Galerie
Fynn Arkenberg (Abwehr, fünf Profieinsätze für 96): Seine Karriere startete der Verteidiger beim TSV Havelse. Von dort aus ging es 2011 in die Jugend von Hannover 96, in der Arkenberg die U17 und die U19 durchlief. Im Jahr 2016 dann der bisherige Höhepunkt seiner Karriere: Gegen die TSG Hoffenheim und gegen den FC Bayern München wurde der damals 20-Jährige zu den Profis berufen. Insgesamt absolvierte er fünf Partien für die erste und 69 Partien für die zweite Mannschaft der Roten, bis er Hannover 96 in Richtung Halle verließ.

Das wird sicherlich auch von der Taktik abhängen. In einer Dreierkette mit Felipe, Kevin Wimmer und Waldemar Anton, die 96 auch gegen Schalke nach dem Aus von Albornoz spielte, könnte zum Beispiel Oliver Sorg auf die linke Seite wechseln. Auch Genki Haraguchi wäre ein Kandidat. Gegen Schalke rückte der zur Halbzeit eingewechselte Florent Muslija in die Fünferkette.

Mehr zu Hannover 96

Gloster trainierte schon bei den Profis mit

Oder bedient sich Doll beim Nachwuchs? Ein Thema könnte Chris Gloster werden. Der 18-Jährige trainierte unter Doll schon bei den Profis mit, kickt sonst bei der U23 in der Regionalliga. Dort kommt Gloster in dieser Saison auf zehn Einsätze (eine Vorlage). Der Linksfuß kam im vergangenen Sommer von den New York Red Bulls nach Hannover und ist aktueller Nationalspieler der amerikanischen U20-Nationalmannschaft.


Ein Startelf-Einsatz wäre sicherlich eine dicke Überrraschung, aber zumindest für den Kader könnte Gloster wegen der Links-Problematik ein Thema werden...

96-Zeitreise: Das Niedersachsenstadion im Wandel der Zeit

Zur Galerie
Das 96-Stadion am Maschsee wurde 1954 eröffnet – und seither mehrfach umgebaut.
Region/Hannover Hannover 96 (Herren) Hannover 96 Bundesliga ...