25. November 2020 / 12:01 Uhr

Nach Diagnose für Grizzly Möser: DEL regelt Eis-Rückkehr nach Corona-Infektion

Nach Diagnose für Grizzly Möser: DEL regelt Eis-Rückkehr nach Corona-Infektion

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Zum Zuschauen gezwungen: Grizzlys-Neuzugang Janik Möser.
Seine Erkrankung soll andere retten: Grizzlys-Profi Janik Möser fällt mit einer Herzmuskelentzündung nach einer Corona-Infektion aus - die DEL reagierte mit einem Return-To-Play-Konzept. © City-Press / Grizzlys Wolfsburg
Anzeige

Die Herzmuskelentzündung nach der Corona-Infektion von Janik Möser soll Leben retten: Der Krankheitsverlauf des Eishockey-Profis der Grizzlys Wolfsburg veranlasste die DEL nun, Richtlinien für die Rückkehr in den Spielbetrieb nach überstandener Infektion zu festzulegen.

Anzeige

Janik Möser hat Glück gehabt: Beim Eishockey-Profi der Grizzlys Wolfsburg wurde nach fast symptomfreier Corona-Infektion eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert - obwohl Möser sich fit fühlt. Das öffnete auch der DEL die Augen, kurz vor Beginn der neuen Saison und mitten im Magentasport-Cup werden deshalb nun Richtlinien für die Rückkehr in den Spielbetrieb nach überstandener Infektion implementiert.

Anzeige

In einer digitalen Pressekonferenz informierten der DEL-Spielbetriebsleiter Jörg von Ameln und Grizzlys-Teamarzt Dr. Axel Gänsslen, auch Möser selbst war dabei. "Seit mein Fall öffentlich wurde, habe ich viel positives Feedback aus der Liga bekommen. Dem einen oder anderen hat es die Augen geöffnet, das war auch meine Hoffnung", sagt Möser. Eine Herzmuskelentzündung kann im schlimmsten Fall zum plötzlichen Herztod führen. "Es ist ein wichtiger Punkt für mich, dass es auch jüngere Leute treffen kann. Ich hatte Glück, dass ich den Befund bekommen habe."

Mehr über die Grizzlys

Neues Konzept wie bei Gehirnerschütterungen

Auf Glück will man sich in Zukunft aber nicht verlassen. "Deshalb haben wir einen Leitfaden erstellt, wann ein Spieler nach einer Corona-Infektion wieder aufs Eis zurückkehren kann", so von Ameln. Zwei Dinge stehen dabei im Fokus: "Im ersten Schritt soll es sicher für die anderen Spieler sein, also so, dass sie sich nicht anstecken. Der zweite Schritt soll dem infizierten Spieler Sicherheit geben, gesund zurückkehren zu können. Das Ziel war von Anfang an, möglichst einheitlich vorgehen zu können."

Entsprechend wurde ein Konzept entwickelt, ähnlich wie es bei Gehirnerschütterungen bereits Anwendung findet. Im Wesentlichen bedeutet das: Zehn Tage Isolation für den betroffenen Spieler, "dann starten wir mit leichter Belastung von 70 Prozent der normalen Herzfrequenz", erklärt Gänsslen. "Diese wird Schritt für Schritt über sechs bis acht Tage intensiviert, bis der Spieler wieder bei seiner Normalbelastung ist." Sobald aber erneute Symptome auftreten, beginnt das Belastungs-Protokoll von vorn.

Mösers Fall macht deutlich: Auch bei jungen Menschen sind durch Covid-19 Veränderungen am Herzen möglich, "die hat man bisher eigentlich eher bei älteren Menschen bemerkt", so Gänsslen. "Nun gibt es aber erste Daten, dass es eben auch bei jungen, fitten Leuten passieren kann. Deshalb haben wir uns mit aktueller Literatur hingesetzt und einen Algorithmus ausgearbeitet." Dieser ist im Detail auf der Webseite der Grizzlys herunterladbar.

Von Ameln betont, dass sich die Spieler auf DEL-Eis sicher fühlen sollen. "Wir werden sie nicht für die Show aufs Eis schicken, weil es uns egal ist, was mit ihnen passiert. Man muss sich darum kümmern, man kann das nicht wegdiskutieren. Je mehr Menschen davon erfahren, desto besser werden die Spieler medizinisch versorgt." Deshalb habe sich die DEL auch mit dem Fall und dem Konzept an die Profi-Ligen im Handball und Basketball gewendet, um die Aufmerksamkeit zu erhöhen und das Konzept mit den Ärzten der Ligen sowie Sportkardiologen abzustimmen.

Eine positive Nachricht hinsichtlich des Saisonstarts am 17. Dezember gab es übrigens auch noch. Von Ameln verriet: "Der Spielplan ist so gut wie fertig." Dabei haben die Teams auch Luft, um eventuell ausgefallene Spiele nachholen zu können.