05. Mai 2021 / 20:51 Uhr

Nach Fan-Protesten und Spielausfall: Manchester United gegen Liverpool neu angesetzt

Nach Fan-Protesten und Spielausfall: Manchester United gegen Liverpool neu angesetzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der Nachholtermin für das Spiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool steht fest.
Der Nachholtermin für das Spiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool steht fest. © IMAGO/GEPA pictures (Montage)
Anzeige

Die Partie der beiden englischen Top-Klubs Manchester United und FC Liverpool wurde neu angesetzt. Wie die gastgebenden "Red Devils" am Mittwoch mitteilten, findet das Premier-League-Duell am 13. Mai nachgeholt. Auf das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer warten im Mai damit drei Spiele innerhalb von fünf Tagen.

Anzeige

Drei Tage nach dem Platzsturm durch Fans und der Absage des Premier-League-Spiels zwischen Manchester United und dem FC Liverpool ist die Partie neu angesetzt worden. Wie ManUnited am Mittwoch mitteilte, findet das Spiel des Tabellenzweiten gegen den amtierenden englischen Meister nun am 13. Mai (21.15 Uhr) statt. Dafür wurde die Heimbegegnung des Teams von Trainer Ole Gunnar Solskjaer gegen Leicester City vom 12. auf den 11. Mai (19 Uhr) vorverlegt.

Anzeige

Weil ManUnited bereits am kommenden Sonntag (15.05 Uhr) bei Aston Villa um Punkte spielt, muss der Europa-League-Halbfinalist drei Partien innerhalb von nur fünf Tagen bestreiten.

Das Spiel gegen Jürgen Klopps FC Liverpool war am vergangenen Sonntag abgesagt worden, weil ein Fan-Protest eskaliert war. Die Anhänger des englischen Rekordmeisters hatten den Rasen im Stadion Old Trafford gestürmt, um gegen die US-amerikanischen Inhaber des Klubs zu protestieren. Nach einem lautstarken Protest der Fans mit Transparenten und Leuchtfackeln gegen die umstrittene Glazer-Familie, die 2005 die Mehrheit an dem Traditionsverein übernommen hatte, waren einige der Anhänger auf den Rasen im Old Trafford gelangt. Daraufhin war die Partie wegen Sicherheitsbedenken abgesagt worden.