18. Februar 2021 / 19:19 Uhr

Nach fast zweimonatiger Pause: Mario Götze feiert Comeback für die PSV Eindhoven

Nach fast zweimonatiger Pause: Mario Götze feiert Comeback für die PSV Eindhoven

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mario Götze war im Europa-League-Spiel bei Olympiakos Piräus erstmals seit Dezember für die PSV Eindhoven im Einsatz.
Mario Götze war im Europa-League-Spiel bei Olympiakos Piräus erstmals seit Dezember für die PSV Eindhoven im Einsatz. © IMAGO/Pro Shots/Jasper Ruhe
Anzeige

Mario Götze ist zurück: Nach hartnäckigen Leistenbeschwerden kehrte der 28-Jährige im Europa-League-Spiel bei Olympiakos Piräus in die Startelf der PSV Eindhoven zurück.

Anzeige

Nach fast zweimonatiger Verletzungspause hat Mario Götze am Donnerstagabend sein Comeback im Trikot der PSV Eindhoven gegeben. Der 28-Jährige stand bei der 2:4-Niederlage im Europa-League-Spiel bei Olympiakos Piräus ebenso in der Startformation wie sein Landsmann Philipp Max. Götze hatte sich noch im vergangenen Jahr an der Leiste verletzt und konnte dem Team von Trainer Roger Schmidt seitdem nicht mehr helfen. Zuvor war ihm ein guter Start bei seinem neuen Klub gelungen.

Anzeige

Vor der Partie in Griechenland hatte es der Weltmeister von 2014 in 13 Pflichtspiel-Einsätzen für die Niederländer auf vier Tore und drei Vorlagen gebracht. Damit war ihm auch die Rückkehr ins Blickfeld von Bundestrainer Joachim Löw gelungen. Dieser hatte im vergangenen November in einem SPORTBUZZER-Interview erklärt, dass er den 63-maligen Nationalspieler sogar mit Blick auf eine mögliche EM-Nominierung auf dem Radar habe. Durch seine Verletzung erlitt Götze jedoch auch in dieser Hinsicht einen herben Rückschlag.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Offensivallrounder war nach Ende seines Vertrags bei Borussia Dortmund im vergangenen Sommer zunächst ohne Klub. Im Oktober wechselte er schließlich nach Eindhoven und unterschrieb einen Vertrag bis 2022.