05. Mai 2020 / 16:30 Uhr

Nach Gespräch mit dem OB: Wolfsburg steigt jetzt ins Mannschaftstraining ein!

Nach Gespräch mit dem OB: Wolfsburg steigt jetzt ins Mannschaftstraining ein!

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wieder im Mannschaftstraining: Der VfL Wolfsburg mit Coach Oliver Glasner.
Wieder im Mannschaftstraining: Der VfL Wolfsburg mit Coach Oliver Glasner. © Hermstein/Archiv
Anzeige

Beim VfL Wolfsburg findet heute zum ersten Mal seit den Corona-Beschränkungen wieder ein Training der kompletten Mannschaft statt. Der Verein holte sich das Okay dafür unter anderem beim Oberbürgermeister.

Anzeige

Die Bundesliga-Vereine bereiten sich mehr und mehr auf den Neustart der Fußball-Bundesliga vor. Der VfL Wolfsburg gehörte zu den Klubs, die wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, am Dienstagnachmitag - und damit einen Tag früher als zunächst geplant - fand im AOK-Stadion die erste Team-Einheit seit sieben Wochen statt, um 16 Uhr ging es los. "Wir gehen wieder in Mannschaftsstärke auf den Platz", bestätigte Manager Jörg Schmadtke dem SPORTBUZZER kurz zuvor. Zuletzt - und auch noch am Dienstagvormittag - hatte der VfL nur zeitlich versetzt in Kleingruppen trainiert. Grundlage für diese Entscheidung seien, so Schmadtke, "zwei Corona-Tests, die Absprache mit dem Gesundheitsamt und ein Gespräch beim Oberbürgermeister gewesen."

Anzeige

So läuft beim VfL das Training mit Abstand

Koordinationstraining im Kraftraum: John-Anthony Brooks. Zur Galerie
Koordinationstraining im Kraftraum: John-Anthony Brooks. ©

Am Montag hatte sich eine VfL-Delegation mit Jörg Schmadtke an der Spitze mit Oberbürgermeister Klaus Mohrs getroffen. Ergebnis des Geprächs: Die aktuellen Verfügungen der Stadt lassen ein Mannschaftstraining wieder zu. Wie viele Trainingseinheiten der VfL nun bis zum ersten Geisterspieltag der Bundesliga absolvieren kann, wird sich vermutlich am Mittwoch klären. Dann hofft die Liga beim Polit-Gipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der 16 Bundesländer auf ein klares Signal für den Neu-Start, der vermutlich mit einem Wolfsburger Heimspiel gegen Bayern München am 16. Mai erfolgt. Schmadtke: "Das wird über die Geschicke der Liga entscheiden. Wenn wir da einen negativen Entscheid hätten, wäre es ein deutlicher Hinweis, dass es schwierig wird mit dem Liga-Restart."

Mehr anzeigen

Zur Umfrage: Hier klicken!

Zuletzt waren wieder vermehrt kritische Stimmen in Sachen Bundesliga-Wiederaufnahme lauter geworden - befeuert unter anderem durch Vorkommnisse in Köln und das Facebook-Video von Hertha-Spieler Salomon Kalou, das deutlich zeigte, dass in Berlin nicht alle Regeln so eingehalten wurden wie anderswo. Ohne die beiden Klubs ausdrücklich zu nennen, sagt Schmadtke: "Die Kern-Aufgabe, die wir alle im Moment haben, ist es, jeden Klub so zu führen, dass die Liga insgesamt funktionstüchtig ist. Und da sehe ich gerade so das eine oder andere Fragezeichen."

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Am Donnerstag wollen die DFL-Klubs dann im Idealfall klären, wie ein Spielplan für die Rest-Saison aussehen kann - in einer Videokonferenz mit den Verantwortlichen der Klubs aus der 1. und 2. Bundesliga. Ursprünglich geplant war es, die Spieltage wie gewohnt von Freitag bis Sonntag oder Montag stattfinden zu lassen, damit die TV-Anstalten ihre gewohnte Übertragungsflächen behalten. Weil Eurosport aber den Vertrag kündigen will, könnten die Spiele am Freitag oder Montag - die zuletzt von DAZN als Lizenznehmer bei Eurosport gezeigt wurden - wegfallen. "Das", so Schmadtke, "wird zu diskutieren sein".

Mehr zum VfL Wolfsburg

Steht ein Spielplan, gibt's für die VfL-Profis auch einen Dienstplan - inklusive Quarantäne-Trainingslager. Das wird in Wolfsburg im Ritz-Carlton stattfinden, entsprechende Gespräche mit dem Hotel sind erfolgreich verlaufen. "Das Ritz ist vorbereitet und man freut sich dort auf uns", so Schmadkte. Eine Woche vor dem ersten Spiel sollen die Bundesliga-Teams diese Trainingslager beziehen. "Wir müssen", so Schmadtke, "noch klären, was genau mit ,eine Woche' gemeint ist, ob das acht Tage sein müssen oder sechs." Entspechend wird der VfL-Tross dann am "Donnerstag oder Freitag oder Samstag" vor dem ersten Spielwochenende sein Quartier dort aufschlagen.

Beendet wird die Liga-Saison dann möglicherweise bereits am 20. oder 21. Juni. Denn wie der SPORTBUZZER erfuhr, plant der Deutsche Fußball-Bund für das letzte Juni-Wochenende das Finale ides DFB-Pokals im Berliner Olympiastadion.

Text wurde aktualisiert