09. November 2020 / 17:55 Uhr

Nach Meniskus-Operation: FC Barcelona monatelang ohne Jungstar Ansu Fati

Nach Meniskus-Operation: FC Barcelona monatelang ohne Jungstar Ansu Fati

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ansu Fati wird dem FC Barcelona lange fehlen.
Ansu Fati wird dem FC Barcelona lange fehlen. © imago images/Agencia EFE
Anzeige

Supertalent Ansu Fati vom FC Barcelona ist erfolgreich an seinem verletzten Meniskus operiert worden. Wie die Katalanen am Montag nach dem Eingriff mitteilten, rechnet der Klub mit einer Ausfallzeit von vier Monaten bei dem 18-Jährigen.

Anzeige

Lange Pause für Jungstar Ansu Fati vom FC Barcelona: Der 18-Jährige ist nach seinem Meniskusriss im linken Knie am Montag von dem renommierten Spezialisten Doktor Ramón Cugat erfolgreich operiert worden. Der Klub geht laut einer Stellungnahme von einer Ausfallzeit von etwa vier Monaten aus. Cugat hatte am 18. August auch schon den deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen am Knie operiert.

Anzeige

Fati hatte erst am Samstag vor einer Woche seinen 18. Geburtstag gefeiert. Er verletzte sich in der ersten Hälfte des Spiels am Samstag gegen Real Betis Sevilla, das die Blaugrana mit 5:2 gewann. Fati hielt noch bis zur Halbzeit aus, und wurde dann gegen den argentinischen Weltstar Lionel Messi eingetauscht, der zwei der fünf Tore schoss. In der laufenden Spielzeit kam Fati zu zehn Einsätzen für Barcelona - sieben in der Liga, drei in der Champions League.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ter Stegen indes trat erst am vergangenen Mittwoch wieder beim Champions League-Spiel gegen Dynamo Kiew an, dann aber mit einer ganz starken Leistung, die von der spanischen Sportpresse gefeiert wurde. Barça tritt nach der Länderspielpause am 21. November gegen Atlético Madrid an. In der Königsklasse geht es am 24. November gegen Dynamo Kiew und am 8. Dezember gegen Juventus Turin.