22. Mai 2020 / 11:33 Uhr

Nach NFV-Antrag: Das sind die Aufsteiger nach Quotientenregel in Göttingen

Nach NFV-Antrag: Das sind die Aufsteiger nach Quotientenregel in Göttingen

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Der SSV Nörten-Hardenberg, hier beim Sparkasse Göttingen Cup im Sommer, kann jubeln: Die Diederich-Elf plant für die Landesliga.
Der SSV Nörten-Hardenberg, hier beim Sparkasse Göttingen Cup im Sommer, kann jubeln: Die Diederich-Elf plant für die Landesliga. © Peter Heller
Anzeige

Fast alle Tabellenführer wären auch Aufsteiger. Spannende Konstellation in der Landesliga. Keine sportlichen Absteiger geplant.

Anzeige
Anzeige

Fast alle Fußballvereine im Kreis Göttingen-Osterode zeigten sich erleichtert: Am Mittwochabend gab der Niedersächsiche Fußballverband (NFV) seinen Beschlussentwurf für den außerordentlichen Verbandstag, der am 27. Juni stattfinden soll, bekannt. Demnach wird die laufende Saison 2019/20 abgebrochen und nach Quotientenregel gewertet. Es gibt Aufsteiger, aber keine sportlichen Absteiger. Wir haben mal den Rechenschieber rausgeholt und die Tabellen mit Quotient entsprechend errechnet.

Bis auf eine Spielklasse, die 2. Kreisklasse Süd, wäre der aktuelle Tabellenführer auch der jeweilige Aufsteiger der Liga.

Oberliga:

  1. VFV Hildesheim 2,52 (Aufsteiger in die Regionalliga)
  2. Atlas Delmenhorst 2,21 (Aufsteiger in die Regionalliga, da Teams auf den Relegationsplätzen auch das Aufstiegsrecht besitzen)
  3. VFL Oldenburg 2,14

Landesliga:

  1. SVG Göttingen 2,39 (Aufsteiger in die Oberliga)
  2. SSV Kästorf 2,38
  3. Vahdet Braunschweig 2,26

Bezirksliga:

  1. SSV Nörten 2,24 (Aufsteiger in die Landesliga)
  2. SG Bergdörfer 2,13
  3. FC Sülbeck/Immensen 2,07

Kreisliga:

  1. Germania Breitenberg 2,07 (Aufsteiger in die Bezirksliga)
  2. TSV Groß Schneen 2,0 (Aufsteiger in die Bezirksliga - die KL hat zwei Regelaufsteiger)
  3. SV Eintracht Hahle 1,93
  4. SSV Neuhof 1,93

1.Kreisklasse Nord:

  1. FC Eisdorf 2,0 (Aufsteiger in die Kreisliga)
  2. SC Eichsfeld 1,92
  3. SV Bad Grund 1,85
  4. FC SeeBern 1,83

1.Kreisklasse Süd:

  1. Bovender SV II 2,62 (Aufsteiger in die Kreisliga)
  2. FC Niemetal 2,0
  3. SVG II 1,67

SVG Göttingen - SC Hainberg 2019/2020

Die SVG Göttingen lässt dem SC Hainberg beim 6:2 keine Chance. Zur Galerie
Die SVG Göttingen lässt dem SC Hainberg beim 6:2 keine Chance. © Swen Pförtner

2.Kreisklasse Nord:

  1. SV Rotenberg II 2,85 (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse)
  2. SC HarzTor II 2,36

2.Kreisklasse Mitte:

  1. I.SC Göttingen 05 II 2,45 (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse)
  2. SG Herberhausen/Roringen 2,33
  3. RSV 05 II 2,2

2.Kreisklasse Süd:

  1. Bonaforther SV 2,4 (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse)
  2. TSV Dramfeld 2,18
  3. SG Settmarshausen/Mengershausen/Groß Ellershausen 2,09

3.Kreisklasse Nord:

  1. VFL Olympia Duderstadt II 2,11 (Aufsteiger in die 2. Kreisklasse)
  2. SG Bergdörfer II 2,0

3.Kreisklasse Mitte:

  1. SC Rosdorf II 2,38 (Aufsteiger in die 2. Kreisklasse)
  2. SG TSV Landolfshausen/Seulingen III/ DJK Krebeck II 2,11

3.Kreisklasse Süd:

  1. SG Niedernjesa II 2,78 (Aufsteiger in die 2. Kreisklasse)
  2. SG SV Sieboldshausen/ TSV Dramfeld II 2,4
Mehr zu den aktuellen Themen im Sport in Göttingen

Der finale Beschluss fällt auf dem außerdordentlichen Verbandstag am 27. Juni. Bis dato können Vereine noch Anträge stellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Antrag des NFV-Vorstand mehrheitlich beschlossen ist hoch, betont NFV-Kreisvorsitzender Hans-Dieter Dethlefs. Welche Veränderungen es in den einzelnen Staffeln geben wird bleibt noch abzuwarten.