26. Februar 2022 / 16:23 Uhr

Nach Platzverweis: FSV Zwickau kassiert Niederlage gegen 1860 München

Nach Platzverweis: FSV Zwickau kassiert Niederlage gegen 1860 München

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwickau, 21.03.2021, GGZ-Arena, Fußball, Männer, 3. Liga, 29. Spieltag ,    
FSV Zwickau - SV Wehen Wiesbaden 2:1 (0:1) ,    
Im Bild: Trainer Joe Enochs (Zwickau) , 
Gemäß den Vorgaben des DFB, Deutscher Fußball Bund, ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen.
DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. 
Foto: PICTURE POINT / Gabor Krieg , 
VERÖFFENTLICHUNG IST HONORARPFLICHTIG, zuzügl. MWST. , 
IBAN: DE46 8609 5604 0307 2390 00, Volksbank Leipzig , 
Es gelten die AGB der Fotoagentur Picture Point. Für die Nutzung dieses Fotos gibt es kein Model Release/ Einverständniserklärung. PICTURE POINT bzw. der Urheber übernimmt keine Haftung bei Verletzung der Persönlichkeitsrechte.
Kein zufriedenstellendes Ergebnis: Der FSV Zwickau verliert gegen 1860 München. © PICTURE POINT / Leipzig
Anzeige

Führungstreffer, Unterzahl und dann am Ende verloren: Die Zwickauer müssen sich den Münchenern mit 1:3 geschlagen geben.

Zwickau. Ein Platzverweis für Lars Lokotsch zu Beginn der 2. Halbzeit hat den FSV Zwickau im Drittliga-Spiel gegen den TSV 1860 München aus der Erfolgsspur gebracht und zu einer 1:3 (1:0)-Heimniederlage geführt. Bis zur Roten Karte in der 47. Minute führten die Westsachsen durch ein Tor von Dominic Baumann (35.) mit 1:0.

Anzeige

Dann trafen Merveille Biankadi (68.), Marcel Bär ((72.) und Kevin Goden (90.+1) zum durchaus verdienten Erfolg für die Gäste. Zwickau rutschte nach der zweiten Niederlage hintereinander auf Rang 14.

Mehr zum Sport

Die Münchner waren in der Startphase die spielbestimmende Mannschaft und hatten auch einige Möglichkeiten. Nachdem Zwickau ins Spiel gefunden hatte, führte die erste gute Chance zur Führung. Nachdem Lokotsch wegen eines groben Fouls vom Feld musste, nutzte der TSV die numerische Überlegenheit. Zwar spielte Zwickau noch gefällig mit, die Möglichkeiten hatten aber die Gäste und nutzten sie, wobei mit Biankadi und Goden zwei Einwechsler trafen.