07. April 2021 / 16:48 Uhr

Nach Quarantäne: RB Leipzigs Marcel Halstenberg trainiert wieder mit der Mannschaft

Nach Quarantäne: RB Leipzigs Marcel Halstenberg trainiert wieder mit der Mannschaft

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
Darf nach durchgestandener Quarantäne wieder am Training teilnehmen: RB Leipzigs Marcel Halstenberg
Darf nach durchgestandener Quarantäne wieder am Training teilnehmen: RB Leipzigs Marcel Halstenberg © Getty Images
Anzeige

Willkommen zurück, Halste! Der Verteidiger von RB Leipzig hat am Mittwoch nach 14-tägiger Quarantäne wieder mit der Mannschaft trainiert. Er wird voraussichtlich gegen Werder Bremen zumindest im Kader stehen.

Anzeige

Leipzig. Endlich wieder Training: Marcel Halstenberg durfte am Mittwoch wieder mit der Bundesliga-Mannschaft von RB Leipzig trainieren. Der Verteidiger befand sich in den vergangenen 14 Tagen in Quarantäne und verpasste deshalb auch das Heimspiel gegen den FC Bayern München (0:1).

Anzeige

Zuvor hatte Halstenberg bei der deutschen Nationalmannschaft direkten Kontakt mit Jonas Hofmann. Mit dem Gladbacher, der später positiv auf das Coronavirus getestet wurde, habe der Leipziger Backgammon gespielt, weshalb Halstenberg bereits einen Tag nach seiner Zusammenkunft mit der DFB-Elf nach Leipzig zurückkehren musste. Das Gesundheitsamt bestätigte darauf, dass sich der Nationalspieler 14 Tage lang in Selbstisolation aufhalten muss.

Mehr zu RB Leipzig

Diese endete am Mittwoch, womit er wieder ins Training einstieg und gegen den SV Werder Bremen voraussichtlich zumindest im Kader der Roten Bullen stehen wird. Denn in der Leipziger Abwehrreihe sieht es aktuell nicht optimal aus: Angelino wird das Spiel im Weser-Stadion wahrscheinlich verpassen. Zudem fehlen auch Nordi Mukiele und Dayot Upamecano wegen Gelbsperren. Somit ist bei einem zufriedenstellenden Trainingsergebnis auch Halstenbergs Rückkehr in die Startelf möglich.