14. Juni 2021 / 12:03 Uhr

Nach Regionalliga-Aufstieg: FC Eilenburg verabschiedet neun Spieler

Nach Regionalliga-Aufstieg: FC Eilenburg verabschiedet neun Spieler

Susan Stephan
Leipziger Volkszeitung
EIlenburg1
Jonas Vetterlein (li.) und Lucas Danz werden nicht mehr für Eilenburg auflaufen. © Susan Stephan
Anzeige

Das Gesicht des Regionalliga-Aufsteigers FC Eilenburg wird sich stark verändern. Nach Sebastian Heidel und Fabian Döbelt verlassen weitere sieben Spieler den Verein. Nicht mehr am Ball sein werden Jonas Vetterlein, Lucas Danz, Emilio Luis, Marko Trogrlic, Marc Böttger, Steven Hache und Hannes Pruchnik.

Eilenburg. Der Abschied von Jonas Vetterlein und Lucas Danz trifft den Verein hart. Beide sind quasi Eigengewächse, spielten schon im Nachwuchs für den FC Eilenburg und kommen aus der Region. Sind jung, dynamisch und spielintelligent. Beide waren Stammspieler und spielten in den Planungen von Trainer Nico Knaubel eine große Rolle. „Jonny und Lucas sind auf und außerhalb des Platzes absolute Topjungs. Wir müssen aber akzeptieren, dass beide sehr ehrgeizig sind und ihr Hauptaugenmerk künftig auf ihr berufliches Fortkommen außerhalb von Eilenburg legen wollen“, sagte Eilenburgs Teamchef Stephan Hofmann. Er hat natürlich versucht, beide zum Weitermachen zu überzeugen. Vergeblich.

Anzeige

Lucas Danz, der letztes Jahr sein Abitur am Eilenburger Martin-Rinckart-Gymnasium mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen hat – studiert an der renommierten TU Dresden Elektrotechnik und schafft es zeitlich nicht. „Von der emotionalen Seite her, wäre ich gern geblieben, aber meine rationale Stimme hat dagegen gesprochen. Ich hätte maximal zwei Mal zum Training kommen können, das ist zu wenig für die Regionalliga. Am Ende hätte ich beides nur halb gefahren. Das wollte ich nicht“, so der 19-Jährige, der sich in der abgelaufenen Saison in der Innenverteidigung einen Stammplatz erkämpft hatte und v.a. in den beiden Sachsenpokalkrachern gegen Lok Leipzig und den Chemnitzer FC überzeugte. Danz wird sich jetzt im Raum Dresden einen neuen Verein suchen. Wahrscheinlich darf sich Freital über eine Top-Verstärkung freuen. Fünf Jahre dauert das Studium, danach will Danz am liebsten bei einem großen Unternehmen in die Forschung und gern zurück zum FC Eilenburg. „So ist der Plan“, lacht er.

Mehr zum FC Eilenburg

An eine Rückkehr zum FCE als aktiver Spieler ist bei Jonas Vetterlein zurzeit nicht zu denken. Der 21-Jährige kehrt dem Fußball komplett den Rücken. „Mir fehlt einfach der Spaß an der Sache. Das klingt verrückt und hat nichts mit der Mannschaft zu tun, ist aber Tatsache“, sagt der Liemehnaer, der bisher sein ganzes Leben mit Fußball verbracht hat. In der G-Jugend ging es als kleiner Zwerg los, bis zu U12 spielte Jonny beim FC Eilenburg, danach entdeckte RB Leipzig das Talent. Nach drei Jahren bei den Roten Bullen wechselte er ins Nachwuchsleistungszentrum von Dynamo Dresden, spielte dort bis zur U19-Bundesliga und wechselte vor drei Jahren zurück zum FCE.

Anzeige

Weitere Neuzugänge sollen präsentiert werden

Als Staubsauger im Mittelfeld war Vetterlein gesetzt und brachte es auf 59 Spiele. Jetzt ist Schluss. Mit 21. Eine spontane Entscheidung war es nicht. „Ich hatte schon öfter mal Gedanken, komplett mit dem Fußballspielen aufzuhören. Vielleicht, weil ich mein ganzes Leben dem Fußball untergeordnet habe“, sagt er. Während der Corona-Pause habe er gemerkt, dass er den Fußball nicht vermisse und ergänzt: „Meine Entscheidung stand fest und war unabhängig von der Spielklasse. Ich freue mich darauf, meine Zeit unabhängig vom Fußball zu genießen.“ Als Sportstudent an der Uni Leipzig treibt Vetterlein superviel Sport – nur eben keinen Fußball mehr. Das Hauptaugenmerk liegt jetzt auf der beruflichen Ausbildung. Neben dem Studium will er als Athletiktrainer arbeiten und ist in guten Gesprächen mit einem Top-Klub. „Es tat schon weh, die Jungs zu verlassen und ich komme ganz sicher als Fan öfter ins Stadion, aber eben nicht mehr als aktiver Fußballer.“

Bei Marc Böttger und Marko Trogrlic war die höhere Belastung ausschlaggebend für den Rückzug. Beide sind junge Väter und wollen den Regionalliga- Aufwand im Interesse ihrer Familien nicht mitgehen. Innenverteidiger Trogrlic (30) war seit 2018 in 35 Meisterschafts- und Pokalspielen für den FCE am Ball. Böttger (27) kam erst im letzten Sommer von Chemie Leipzig nach Eilenburg und in allen elf möglichen Pflichtspielen zum Einsatz. Zudem wurden Emilio Luis, Steven Hache und Hannes Pruchnik (nach Schenkenberg) verabschiedet.

Mit  Andy Naumann, Emanuel Pickroth, Philipp Sauer, Toni Majetschak, Alec Nathe, Alexander Vogel, Pascal Sauer, Dennis Kummer, Adam Fiedler, Christoph Bartlog, Alexandros Dimespyra und Tim Bunge wurden die Verträge verlängert. Dazu werden die beiden U19-Talente. Lennert Möbius und Nils Tzeuschner auf Empfehlung von A- Jugendcoach Christopher Hilse regelmäßig in der 1. Mannschaft mittrainieren. In den nächsten Tagen sollen weitere Neuzugänge präsentiert werden. Bisher vermeldete der Verein die erfolgreichen Transfers von Christoph Jackisch (FC Grimma) und Christopher Schulz (Union Sandersdorf).

Diese Testspiele stehen schon fest:

03.07.,14:00 Uhr Hallescher FC (H)

07.07. 18:30 FC Grimma (A)

17.07. 14:00 Bischofswerdaer FV  (H)