26. Oktober 2020 / 16:31 Uhr

Nach roter Karte gegen Ingolstadt: Dynamo Dresdens Max Kulke für ein Spiel gesperrt

Nach roter Karte gegen Ingolstadt: Dynamo Dresdens Max Kulke für ein Spiel gesperrt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dynamo Dresdens Max Kulke (li.) hatte im Spiel gegen den FC Ingolstadt eine rote Karte kassiert und wurde deshalb vom DFB für eine Partie gesperrt.
Dynamo Dresdens Max Kulke (li.) hatte im Spiel gegen den FC Ingolstadt eine rote Karte kassiert und wurde deshalb vom DFB für eine Partie gesperrt. © imago images/Stefan Bösl
Anzeige

Der frühe Platzverweis gegen Dynamo Dresdens Rechtsverteidiger Max Kulke stellte die Partie in Bayern früh auf den Kopf. Nun hat der DFB ein Urteil gesprochen.

Anzeige

Dresden. Dynamo Dresden muss am Samstag beim Heimspiel gegen den SV Meppen (14 Uhr) auf Max Kulke verzichten. Der 19-Jährige wurde vom DFB-Kontrollausschuss für ein Spiel gesperrt.

Anzeige

Der Rechtsverteidiger hatte bei der Auswärtspartie beim FC Ingolstadt Ex-Dynamo-Stürmer Stefan Kutschke im Strafraum zu Fall gebracht und dafür von Schiedsrichter Martin Thomsen die rote Karte bekommen. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der Gefoulte zum 0:1-Endstand selbst.

Mehr zur SGD

Der Antrag auf eine Sperre für ein Meisterschaftsspiel entspräche der ständigen Rechtsprechung der DFB-Rechtsinstanzen in derartigen Fällen: „Verhinderung einer offensichtlichen Torchance durch ein nicht schwerwiegendes Foulspiel mit anschließendem Torerfolg.“, hieß es in einer Stellungnahme des Vereins. Die SG Dynamo Dresden hat dem Urteil bereits zugestimmt, womit die Sperre rechtskräftig ist. gefa + pm