27. Juni 2019 / 13:49 Uhr

Nach SPORTBUZZER-Bericht: Meister-Mädchen des VfL Wolfsburg bekommen Länderspiel-Reise geschenkt!

Nach SPORTBUZZER-Bericht: Meister-Mädchen des VfL Wolfsburg bekommen Länderspiel-Reise geschenkt!

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wenn die deutsche A-Nationalmannschaft der Männer in der EM-Quali auf Holland trifft, sind die Meister-Mädchen des VfL dabei
Wenn die deutsche A-Nationalmannschaft der Männer in der EM-Quali auf Holland trifft, sind die Meister-Mädchen des VfL dabei
Anzeige

Dass die B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg wieder deutscher Meister geworden sind, ist auch dem Engagement der Eltern zu verdanken. Zur Belohnung hat sich VW jetzt ein besonderes Geschenk einfallen lassen.

Anzeige
Anzeige

Als der VfL Wolfsburg am vergangenen Wochenende im Endspiel um die deutsche Meisterschaft gegen Freiburg mit 3:1 gewann, hing ein großes Transparent im AOK-Stadion. „Dreihundertneunundvierzigtausendsiebenhundertsiebenundzwanzig“ stand dort – die Zahl 349.727 als Wort. So viele Kilometer haben die Eltern der Meister-Mädchen in der vergangenen Saison zurückgelegt, um ihre Kinder zum Training, zu den Spielen oder den Treffpunkten für die Shuttle-Busse zu bringen, mit dem Plakat wollten sie auf ihr Engagement für das Team aufmerksam machen.

Mit diesem Plakat wiesen der Eltern der Meister-Mädchen auf ihr Engagement hin
Mit diesem Plakat wiesen der Eltern der Meister-Mädchen auf ihr Engagement hin ©
Anzeige

Die Spielerinnen kommen aus Hameln, Hamburg-Harburg, Göttingen und vielen anderen Orten, nicht überall kann der VfL-Shuttle helfen. „Ohne Eltern“, so Meistertrainer Holger Ringe, würde es nicht funktionieren.“ Der SPORTBUZZER-Bericht über das Eltern-Transparent wurde auch bei Volkswagen aufmerksam gelesen. Und als Anerkennung hat sich der VfL- und DFB-Sponsor etwas einfallen lassen. Gerd Voss, Leiter der VW-Sportkommunikation: "Wir laden jeweils ein Elternteil mit Tochter zum EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Holland Anfang September in Hamburg ein!" Denn es sei "schon beeindruckend, wenn man sich vor Augen führt, dass die Eltern der VfL-Mädels in der vergangenen Saison zusammengerechnet fast 350.000 Kilometer, und damit fast neunmal um die Welt gefahren sind, um ihre Töchter zu Spielen oder Trainingseinheiten zu fahren."

Deutscher Meister 2019: Die B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg verteidigen den Titel Zur Galerie
Deutscher Meister 2019: Die B-Juniorinnen des VfL Wolfsburg verteidigen den Titel © Boris Baschin

Deutschland gegen Holland in Hamburg: Das ist das Highlight des Ländespiel-Jahres, nach dem Sieg im Hinspiel kann das Team von Jogi Löw den entscheidenden Schritt in der EM-Qualifikation machen - mit Unterstützung der Wolfsburger U17-Mädchen auf den Rängen. Voss: "Zur Abwechslung müssen dann die Eltern nicht selbst fahren, diesmal werden sie gefahren – und zwar in einem von uns zur Verfügung gestellten Bus. Mit der Einladung wollen wir zugleich den Spielerinnen zu ihrer famosen Saison gratulieren.“ Denn "die Titelverteidigung ist der Lohn für die hervorragende Nachwuchsarbeit, die seit Jahren beim VfL geleistet wird, sowohl bei den Mädchen als auch den Jungs." Voss weiter: "Uns ist bewusst, dass der Jugend-Fußball, egal auf welchem Niveau, ohne engagierte Eltern nicht funktionieren würde. Das fängt vielfach beim Trikotwaschen an, geht beim Kuchenbacken fürs Heimspiel-Buffet weiter und hört bei Fahrdiensten auf. Nicht umsonst steht unser Fußball-Engagement unter dem Motto „Fußball, das sind wir alle“. Es sind eben nicht nur die Spieler, die den Erfolg möglich machen. Trainer, Betreuer, Ehrenamtliche, Fans und Eltern sind mindestens genauso wichtig!"

"Mit so einer Wertschätzung nicht gerechnet"

Das sind die Meister 2019 im Amateurfußball der Kreise Wolfsburg und Gifhorn

Die Meister zum Durchklicken Zur Galerie
Die Meister zum Durchklicken ©
Mehr zum Wolfsburger Fußball

Beim VfL ist die Freude über die VW-Idee groß. Trainer Ringe: „Das ist eine tolle Aktion von Volkswagen, wirklich überwältigend. Es ist sensationell, dass der Einsatz der Eltern und Spielerinnen auf diese Weise gewürdigt wird. Wir freuen uns riesig auf den Tag. Mit solch einer großen Wertschätzung haben wir nicht gerechnet.“ Und Ralf Kellermann, sportlicher Leiter der VfL-Frauen, findet: "Das ist eine tolle Belohnung für die Mannschaft, das Trainer- und Betreuerteam, die engagierten Eltern sowie ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Nachwuchsarbeit!“