24. April 2022 / 13:17 Uhr

Nach torloser erster Halbzeit: RB Leipzigs Frauen gewinnen in Elversberg

Nach torloser erster Halbzeit: RB Leipzigs Frauen gewinnen in Elversberg

Britt Schlehahn
Leipziger Volkszeitung
RB-Trainerin Katja Greulich freut sich über den Sieg.
RB-Trainerin Katja Greulich freut sich über den Sieg. © Christian Modla
Anzeige

Die Frauen von RB Leipzig gestalteten am Sonntag ihr Auswärtsspiel beim SV Elversberg erfolgreich. Die Mannschaft von Trainerin Katja Greulich gewann deutlich mit 3:0.

Leipzig. Nach einem verschossenen Elfmeter und einer torlosen ersten Halbzeit dreht RB Leipzig beim Tabellenelften SV Elversberg in der zweiten Spielhälfte das Blatt. Doppeltorschützin Medina Dešić und Larissa Schreiber sorgen für einen ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg im Saarland.

Anzeige

"Ich erwarte, dass wir eine Reaktion auf das Andernach-Spiel zeigen", so RB-Trainerin Katja Greulich nach der 0:5 Niederlage am Mittwoch. In der Hinrunde gewann ihre Elf gegen den SV Elversberg mit 3:0 in Markranstädt. Mit drei Punkten sollte auch die Fahrt ins Saarland gekrönt werden, denn "RB Leipzig kämpft weiter für den Aufstieg".

Mit Barbara Brecht in der Startelf zeigte sich RB gleich zu Beginn sehr angriffslustig, presste sehr hoch und zeigte einen deutlich anderen Spielbeginn als am Mittwoch gegen Andernach. Vier Ecken ergaben sich in den ersten zehn Spielminuten, die RB allerdings nicht nutzen konnte. Ebenso ungenutzt blieb der Strafstoß in der 11. Minute nach einem Foul an Jenny Hipp im Strafraum, den die Elversberger Torfrau Nadíne Winckler hielt. Torschüsse lieferten Marlene Müller und Jenny Hipp. In der 38. Minute setzt sich Vanessa Fudalla erfolgreich gegen zwei Elversberger Verteidigerinnen durch, doch SVE-Torfrau lenkt den Ball rechts am Tor vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff passte Vanessa Fudalla in den Strafraum. Der Kopfball von Barbara Brecht ging rechts am Tor vorbei. Der Tabellenelfte Elversberg machte es RB schwer. 0:0 lautete der Halbzeitstand.

Ohne personellen Wechsel ging es in die zweite Spielhälfte. Die Gastgeberinnen begann druckvoll. Beiden Teams gelang jedoch kein Tor. In der 55. Minute kam Medina Dešić für Johanna Kaiser ins Spiel und 13 Minuten später gelang ihr der Führungstreffer zum 1:0. Keine zwei Minuten später fiel dann direkt das 2:0 - Torschützin war erneut Medina Dešić. In der 86. Minute erhöhte die kurz zuvor eingewechselte Larissa Schreiber auf 3:0. Drei Punkte für den Aufstieg, da Duisburg erst am Nachmittag gegen Borussia Bocholt antritt, beträgt der Abstand zu Platz zwei erst einmal nur noch einen Punkt. Am nächsten Sonntag kommt Ingolstadt nach Markranstädt.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis