08. September 2021 / 19:09 Uhr

Nach Traumstart: SFV Nossentiner Hütte fiebert nächsten Aufgaben entgegen

Nach Traumstart: SFV Nossentiner Hütte fiebert nächsten Aufgaben entgegen

Ben Brümmer
Ostsee-Zeitung
Seit 2018 Trainer der Herrenmannschaft des SFV Nossentiner-Hütte: Henning Muske.
Seit 2018 Trainer der Herrenmannschaft des SFV Nossentiner-Hütte: Henning Muske. © Sievershäger SV
Anzeige

Der Fußball-Landesligist ist in der Saison 2021/22 noch ohne Punktverlust. Trainer Henning Muske spricht von "zwei standortbestimmenden Duellen" die vor seiner Elf liegen.

Große Euphorie herrscht aktuell beim Fußball-Landesliga West Teilnehmer SFV Nossentiner Hütte. Die Seenplatten-Kicker konnten sich in allen fünf Partien der laufenden Saison durchsetzen und als Sieger vom Platz gehen. "Die Stimmung ist natürlich super. So ein Start gibt dem Team nach der langen Corona-Pause einen mächtigen Aufschwung", weiß SFV-Coach Henning Muske.

Anzeige

Zum Liga-Auftakt gewannen die Rot-Weißen mit 3:1 beim SV Blau Weiß Polz, ehe ein deutlicher 7:2-Sieg gegen die SG Einheit Crivitz folgte. Auch am dritten Spieltag setzte sich die Muske-Elf souverän mit 3:0 beim SV Plate durch. "Für uns war es sehr wichtig so gut in die Spielzeit zu starten. Das gibt dem Team Sicherheit", meint der Trainer.

Mehr zum MV-Amateurfußball

Auch im Landespokal bejubelten die SFV-Kicker bereits zwei Erfolge. Gegen den Ligakontrahenten SG Carlow sprang am Ende ein 2:1-Sieg nach Verlängerung heraus. In der zweiten Runde gab es einen 4:1-Sieg im Derby gegen den Faulenroster SV.

In der dritten Cup-Runde empfängt der SFV Nossentiner Hütte den höherklassigen SV Pastow aus der Verbandsliga. "Wir nehmen diese Aufgabe ernst. Sportlich wird es sehr schwer. Für uns als kleiner Verein ist es aber eine große Chance an Aufmerksamkeit zu gelangen", weiß Muske und legt sich fest, "Die Pastower werden nicht blauäugig nach Hütte reisen."

In der Liga warten zwei absolute Härtetests auf die Fußballer von der Mecklenburgischen Seenplatte. Am kommenden Sonnabend (15 Uhr) empfangen die SFV-Kicker zum Heimspiel den Hagenower SV. Eine Woche später reist die Muske-Truppe nach Schwerin, zur ebenfalls noch ohne Punktverlust agierenden U23 des FC Mecklenburg (11 Uhr).

"Das werden zwei standortbestimmende Duelle", meint Trainer Henning Muske mit Blick auf die Tabelle und verrät die Herangehensweise seines Teams, "Wir wollen unser Spiel durchziehen."