17. Juli 2019 / 10:13 Uhr

Nach vier Jahren: Dima Ronis verlässt den Werderaner FC

Nach vier Jahren: Dima Ronis verlässt den Werderaner FC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für den Werderaner FC, hier mit Dima Ronis, steht beim Hecht-Debüt die schwere Aufgabe gegen den FSV Bernau an.
Dima Ronis verlässt den Werderaner FC nach vier Jahren und schließt sich dem RSV Eintracht 1949 an. © Benjamin Feller
Anzeige

Brandenburgliga: Der erfahrene Mittelfeldspieler schließt sich einem Aufsteiger an.

Anzeige
Anzeige

Ein echter Paukenschlag in der Brandenburgliga! Wie der RSV Eintracht auf seiner Facebook-Seite vermeldete, schließt sich Dima Ronis vom Werderaner FC dem Aufsteiger an. Der Mittelfeldspieler absolvierte in der vergangenen Saison 27 Brandenburgliga-Spiele und verbuchte dabei drei Treffer sowie eine Vorlage.

Der 29-Jährige wechselte 2015 vom Brandenburger SC Süd 05, für den er in der Oberliga zu 27 Einsätzen kam, zum Klub auf der Insel und verpasste in vier Brandenburgliga-Spielzeiten lediglich neun Partien. Vor seiner Zeit beim BSC Süd war Ronis auch jeweils ein Jahr für den FC Stahl Brandenburg und die Reserve des SV Babelsberg 03 sowie drei Jahre für den Ludwigsfelder FC aktiv.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2019/20.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©
Anzeige

Insgesamt hat der erfahrene Rechtsfuß 179 Brandenburgliga-Spiele und 36 Partien in der Oberliga in seiner Vita zu stehen. "Ich kenne Dima noch aus unseren gemeinsamen Zeiten beim Ludwigsfelder FC und freue mich, dass wir einen technisch versierten und erfahrenen Mittelfeldspieler für uns gewinnen konnten", freut sich RSV-Coach Patrick Hinze, dessen Team am Mittwoch (18.30 Uhr) in einem zweiten Testspiel der laufenden Vorbereitung auf den Regionalligisten SV Babelsberg 03 trifft.

"Wir wünschen Dima, der eine Passmaschine ist und hier vier Jahre zu den Leistungsträgern zählte, auf seinem weiteren Weg alles Gute", so Hecht, der seinen Kader für die kommende Spielzeit dennoch sehr ordentlich aufgestellt sieht und noch mit zwei potenziellen Neuzugängen in Gesprächen ist. Bislang konnte der WFC Tim Steuk (SV Babelsberg 03) und Anton Richard Muschter (SG Phönix Wildau) als Neuzugänge vermelden. Für den RSV Eintracht ist Ronis der dritte externe Neuzugang, nach den Verpflichtungen von Daniel Hemicker (Chemnitzer FC) und Marvin Parchmann (Ludwigsfelder FC).

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN