09. Mai 2021 / 11:59 Uhr

Nach zwei Jahren Pause: Frank Wernicke kehrt zum MSV Zossen zurück

Nach zwei Jahren Pause: Frank Wernicke kehrt zum MSV Zossen zurück

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Frank Wernicke (l.) ist zurück beim MSV Zossen.
Frank Wernicke (l.) ist zurück beim MSV Zossen. © Verein
Anzeige

Landesklasse Ost: Nach zweijähriger Fußballpause ist Frank Wernicke wieder Teil des Kaders des MSV Zossen.

Anzeige

Frank Wernicke wird in der kommenden Spielzeit wieder für den MSV Zossen spielen – das gab der Verein, dessen erste Männermannschaft in der Fußball-Landesklasse spielt, bekannt. 2019 hatte sich der Stürmer aus persönlichen Gründen beim MSV Zossen verabschiedet und eine zweijährige Fußballpause eingelegt, um mehr Zeit für die Familie zu haben. Nun folgt sein Comeback auf dem Rasen.

Anzeige

„Der MSV hat eine tolle Mannschaft, in der ich mich menschlich und sportlich sehr wohl fühle, und ein wunderbares Trainerteam“, begründet der 33-Jährige seinen Entschluss. „Das sind entscheidende Gründe für meine Rückkehr.“ MSV-Trainer Sven Schröder sagt über den Rückkehrer: „Ich kenne Frank schon seit vielen Jahren. Er passt perfekt ins Team und bringt Erfahrung mit. Außerdem geht er immer bis an seine Grenze und scheut keinen Zweikampf. Mit seiner positiven Art und seinem Ehrgeiz wird er dem Team helfen, noch stärker zu werden.“

In Bildern: Das sind die besten Torjäger im Fußballkreis Dahme/Fläming 2020/21.

Das sind die besten Torjäger im Fußballkreis Dahme/Fläming 2020/21. Zur Galerie
Das sind die besten Torjäger im Fußballkreis Dahme/Fläming 2020/21. ©

Auch als Führungspersönlichkeit und loyalen Mitstreiter schätzt der Coach den Neuzugang sehr: „Frank spricht die angenehmen sowie unangenehmen Dinge an und krempelt die Ärmel hoch. Er geht voran und wird uns somit sportlich als auch teamintern einen Schritt nach vorne bringen. Wir haben damals zeitgleich aufgehört und nachdem ich im vergangenen Herbst wieder das Traineramt in Zossen übernommen habe, war klar, dass auch er ins Team zurückkehrt.“ Wernicke hatte mit dem MSV vor drei Jahren den Aufstieg von der Kreisoberliga in die Landesklasse gefeiert.