28. November 2021 / 15:09 Uhr

Nachfolger von Markus Anfang fix: Ole Werner wird neuer Trainer von Werder Bremen

Nachfolger von Markus Anfang fix: Ole Werner wird neuer Trainer von Werder Bremen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der nächste 96-Gegner: Wiedersehen mit Ole Werner, er kommt diesmal mit Werder Bremen nach Hannover.
Der nächste 96-Gegner: Wiedersehen mit Ole Werner, er kommt diesmal mit Werder Bremen nach Hannover. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Werder Bremen hat die Nachfolge des zurückgetretenen Cheftrainers Markus Anfang geklärt. Ole Werner leitet ab sofort die sportlichen Geschicke der Hanseaten. Das gab der Zweitligist am Sonntag offiziell bekannt.

Werder Bremen hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Ole Werner tritt die Nachfolge von Markus Anfang an. Dieser war am 20. November im Zuge des Wirbels um seinen mutmaßlich gefälschten Impfausweis zurückgetreten. Werner wird am Montag offiziell vorgestellt - und auch direkt sein erstes Training leiten. Das gaben die Hanseaten am Sonntag bekannt. Über die Vertragsdauer machte Werder in der offiziellen Meldung keine Angaben. Laut Bild unterzeichnet Werner einen Vertrag bis 2023.

Anzeige

"Ole ist ein junger, spannender und sehr guter Trainer, der mit seiner Idee Fußball zu spielen sehr gut zu Werder passt. Er will unseren Weg, eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft aufzubauen, absolut mitgehen", lobte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Werner selbst freut sich auf die Aufgabe: "In den Gesprächen war sofort spürbar, dass es auf beiden Seiten die gleiche Auffassung über Spiel- und Arbeitsweise gibt. Das hat mich davon überzeugt, dass Werder die passende Aufgabe für mich ist. Werder steht für einen mutigen und offensiven Spielstil und für ein geschlossenes Miteinander. Das sind Dinge, mit denen ich mich gut identifizieren kann und bei denen ich mich einbringen werde."

Die durchwachsene Saison des Bundesliga-Absteigers Bremen lässt sich in Zahlen belegen. Nach 15 Zweitliga-Auftritten liegt Werder Bremen mit 20 Punkten auf Platz zehn der Tabelle. Damit haben die Hanseaten sowohl neun Punkte Abstand auf Platz eins als auch sechs Punkte Abstand auf Relegationsplatz 16. Zuletzt hatte U19-Trainer Christian Brand das Team gecoacht, nachdem Interimscoach Danijel Zenkovic positiv auf das Coronavirus getestet worden war.


Werner stand bislang als Trainer nur bei Liga-Konkurrent Holstein Kiel unter Vertrag. Dort durchlief er die Jugendabteilungen und stieg 2019 zum Cheftrainer der "Störche" auf. Mit dem Nord-Klub kommt der gebürtige Preetzer auf insgesamt 76 Zweitliga-Spiele und einen Schnitt von 1,62 Punkten pro Spiel.